Fußball

Bericht: Briten-Alaba im Anflug FC Bayern macht nächsten Neuzugang fix

imago1001008301h.jpg

Dauerbrenner beim FC Reading - und bald beim FCB: Omar Richards.

(Foto: imago images/Focus Images)

Beim FC Bayern München bahnen sich im kommenden Sommer einige personelle Umbauten im Kader an. Dabei sollen sich die Münchner nun einen vielversprechenden Linksverteidiger von der Insel geangelt haben.

Der Wechsel von Verteidiger Omar Richards zum FC Bayern München rückt immer näher. Einem Sky-Bericht zufolge hat der 23-Jährige den obligatorischen Medizincheck beim deutschen Fußball-Rekordmeister absolviert und einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschrieben. Der Vertrag des 23 Jahre alten Linksverteidigers beim englischen Zweitligisten FC Reading läuft am Saisonende aus.

Richards soll auf der linken Verteidigerposition eine Alternative zu Alphonso Davies sein. Der 80 Millionen Euro teure Rekordeinkauf Lucas Hernández, der bislang oft links verteidigte, ist künftig in der Innenverteidigung als Nachfolger von David Alaba vorgesehen. Spekulationen gab es auf dieser Position zuletzt allerdings auch um Herthas Jungstar Luca Netz. Bislang haben die Münchner für die neue Saison Innenverteidiger Dayot Upamecano von RB Leipzig verpflichtet.

Unklar ist etwa die Zukunft von Innenverteidiger Niklas Süle, dessen Vertrag 2022 ausläuft. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge machte bereits öffentlich Druck. "Corona hat auch beim FC Bayern finanzielle Schäden herbeigeführt. Ich weiß nicht, wie die Ergebnisse bei den Gesprächen enden. Wir sind grundsätzlich bereit, den Vertrag zu verlängern. Aber das wird nur zu gewissen Konditionen möglich sein", sagte er im ZDF-Sportstudio.

Heißt: Verlängerung nur für weniger Geld. Die Bayern sind schon länger mit der Entwicklung des wuchtigen Verteidigers unzufrieden. Gleiches gilt für Weltmeister Corentin Tolisso, ebenfalls bis 2022 gebunden. Auch ein vorzeitiger Verkauf des aktuell schwer verletzten Franzosen ist nicht ausgeschlossen. Völlig anders ist die Lage bei Leistungsträger Leon Goretzka, der vor einer Verlängerung seines im nächsten Jahr auslaufenden Vertrages steht.

Spekulationen um Boateng

Spekulationen gibt es weiterhin auch um Jerome Boateng, der nur noch bis 30. Juni an den FC Bayern gebunden ist. Die Zeichen deuten eher auf Abschied. Die Personalie des Rio-Weltmeisters könnte allerdings auch mit Süle verknüpft sein. Javi Martinez wird wohl keinen Vertrag mehr erhalten, genauso wie der von Juventus Turin ausgeliehene Douglas Costa, der die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Bouna Sarr besitzt zwar einen Vierjahresvertrag. Doch der im Oktober verpflichtete Franzose ist allenfalls Mitläufer, ein Transfer deshalb nicht unwahrscheinlich.

Dagegen deutet bei Eric Maxim Choupo-Moting vieles auf eine Weiterbeschäftigung hin. Dem Vernehmen nach sollen die Verantwortlichen mit den Leistungen des 31-Jährigen, der als Back-up für Torjäger Robert Lewandowski von Paris St. Germain gekommen war, soweit zufrieden sein. Für den jungen Portugiesen Tiago Dantas besitzen die Münchner eine Kaufoption, noch ist keine Entscheidung gefallen.

Quelle: ntv.de, mba/dpa/sid