Fußball

Bastürk verhandelt mit Besiktas Heldt weist Lehmann zurecht

Manager Horst Heldt vom VfB Stuttgart hat Torwart Jens Lehmann wegen dessen Forderung nach weiteren Neuzugängen abermals zurechtgewiesen. Yildiray Bastürk steht derweil kurz vor seinem Abschied vom VfB.

14530991.jpg

Jens Lehmann stößt mit seinen klaren Worten bei den VfB-Verantwortlichen nicht auf Gegenliebe.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

"Jens ist ein wichtiger und mündiger Spieler, aber hier diktiert keiner, wie sich der Verein in dieser Situation zu verhalten hat", sagte Heldt zu Lehmanns Aussagen, der Kader müsse weiter verstärkt werden.

Der Torwart hatte nach dem 0:2 der Stuttgarter beim Saisonauftakt in Wolfsburg vorgerechnet, auch nach der Verpflichtung von Pawel Pogrebnjak und Alexander Hleb seien noch weitere 23 Millionen Euro für neue Stars in der Clubkasse verfügbar. "Wir haben unseren Plan. Wir entscheiden", stellte Heldt nun klar.

"Uns geht's gut!"

Weitere Neuverpflichtungen sowie Verkäufe von Spielern bis zum Ende der Transferperiode wollte der Manager aber nicht ausschließen. "Uns geht's gut. Wir haben immer gesagt, dass wir es uns bis zum 31. August in beide Richtungen offenhalten", erklärte der 39-Jährige. Der Verein werde sich aber nicht zu weiteren Transfers nötigen lassen. "Unsere Strategie ist nicht auf 14 Tage ausgelegt. Da machen wir uns nicht abhängig von einem Sieg oder einer Niederlage", sagte Heldt.

Zuvor hatte auch Aufsichtsrat Dieter Hundt Keeper Lehmann ausgebremst. "Ich habe durchaus Verständnis, dass er auch mal konstruktive Gedanken äußert. Wir werden unsere Personalpolitik selbstverständlich nicht von Forderungen der Spieler abhängig machen", sagte Hundt der "Bild". Es seien zwar noch Mittel für Verstärkungen verfügbar. "Aber wir werden unserem Prinzip treu bleiben und uns nicht unter Druck setzen lassen", fügte Hundt hinzu.

Bastürk wohl nach Istanbul

bastuerk.jpg

Yildiray Bastürk

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Einer der Spieler, der den VfB noch im August verlassen könnte, ist der türkische Fußball-Nationalspieler Yildiray Bastürk. Er verhandelt derzeit über einen Wechsel zu Besiktas Istanbul. "Der Verein hat sein Interesse bekundet. Das sieht sehr gut aus. Der Spieler könnte sich das sehr gut vorstellen", sagte VfB-Manager Heldt dazu. Wenn sich Mittelfeldspieler Bastürk mit dem türkischen Spitzenclub einigen könne, werde es "wahrscheinlich so laufen", fügte Heldt hinzu.

Bastürk war seit seinem Wechsel zum VfB im Sommer 2007 häufig verletzt und spielt in den Planungen des Clubs keine Rolle mehr. Besiktas soll zwei Millionen Euro Ablöse bieten.

Quelle: ntv.de