Fußball

"Forbes" hat nachgerechnet Messi ist bestbezahlter Sportler der Welt

imago40694750h.jpg

Läuft bei ihm: Lionel Messi ist der beste Fußballer der Welt - und der bestbezahlte Sportler von allen.

(Foto: imago images / Agencia EFE)

Sportlich hat Lionel Messi eine bittere Saison hinter sich: Mit Argentinien scheitert der Fußball-Superstar bei der Weltmeisterschaft mal wieder zu früh, mit dem FC Barcelona sammelt das Genie nur einen Titel ein. Das Geld sprudelt dennoch. Deutsche Stars müssen sich dagegen mit Kleingeld begnügen.

Lionel Messi ist nach Berechnungen des Magazins "Forbes" der derzeit bestbezahlte Sportler der Welt. Nach einer Schätzung des US-Wirtschaftsblattes brachte es der argentinische Fußball-Superstar vom FC Barcelona in den vergangenen zwölf Monaten auf ein Einkommen von 127 Millionen Dollar, umgerechnet 112 Millionen Euro. Auf Platz zwei folgt demnach Messis ewiger Rivale Cristiano Ronaldo von Juventus Turin mit 109 Millionen Dollar (96 Millionen Euro) vor dem Brasilianer Neymar. Der Mittelfeldspieler von Paris Saint-Germain kommt dem Bericht zufolge auf 105 Millionen Dollar (92 Millionen Euro).

Erst nach den drei Spitzenfußballern folgen laut "Forbes" die Topverdiener anderer Sportarten. Vierter der Einkommensliste ist der mexikanische Boxer Canelo Alvarez vor dem Schweizer Tennisprofi Roger Federer. Die Top Ten komplettieren die US-Footballprofis Russell Wilson und Aaron Rodgers sowie die Basketball-Stars LeBron James, Stephen Curry und Kevin Durant.

Deutsche Stars abgeschlagen

Die höchsten Einkünfte unter deutschen Sportlern konnte nach "Forbes"-Berechnungen Formel-1-Pilot Sebastian Vettel verbuchen. Der Hesse rangiert in der Liste auf Rang 30, der frühere Fußball-Nationalspieler Mesut Özil ist 57. mit 30,2 Millionen. Unter die Top 100 schafft es demnach nur eine Frau: Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Serena Williams aus den USA wird mit einem Einkommen von 29 Millionen Dollar (25,6 Millionen Euro) auf Platz 63 geführt. Die "Forbes"-Liste basiert auf Recherchen der Redakteure des Magazins und auf Schätzungen und gilt als zuverlässig.

Im Vorjahr hatte der mittlerweile zurückgetretene amerikanische Box-Weltmeister Floyd Mayweather jr. noch das Klassement mit 285 Millionen Dollar klar vor Messi und Ronaldo angeführt. Einzige Frau im Ranking ist US-Tennis-Star Serena Williams (37) mit 29,2 Millionen.

Die Top Ten und weitere prominente Sportler:

1. Lionel Messi (Argentinien/Fußball/FC Barcelona) 127 Millionen US-Dollar
2. Cristiano Ronaldo (Portugal/Fußball/Juventus Turin) 109
3. Neymar (Brasilien/Fußball/Paris Saint-Germain) 105
4. Canelo Alvarez (Mexiko/Boxen) 94
5. Roger Federer (Schweiz/Tennis) 93,4
6. Russell Wilson (USA/American Football/Seattle Seahawks) 89,5
7. Aaron Rodgers (USA/American Football/Green Bay Packers) 89,3
8. LeBron James (USA/Basketball/Los Angeles Lakers) 89,0
9. Stephen Curry (USA/Basketball/Golden State Warriors) 79,8
10. Kevin Durant (USA/Basketball/Golden State Warriors) 65,4
11. Tiger Woods (USA/Golf) 63,9 ...
13. Lewis Hamilton (Großbritannien/Formel 1) 55,0 ...
17. Novak Djokovic (Serbien/Tennis) 50,6
17. Mike Trout (USA/Baseball/Los Angeles Angels) 50,6 ...
30. Sebastian Vettel (Deutschland/Formel 1) 40,3 ...
57. Mesut Özil (Deutschland/Fußball/FC Arsenal) 30,2 ...
63. Serena Williams (USA/Tennis) 29,2 ...
81. Tom Brady (USA/American Football/New England Patriots) 27,0 ...
100. Virat Kohli (Indien/Kricket) 25,0

Quelle: n-tv.de, ter/dpa/sid

Mehr zum Thema