Fußball

Knallkörper verletzt Hansa-Keeper Zweitligaspiel unterbrochen

Vor der Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und Hansa Rostock hatten Hansa-Fans die Düsseldorfer Anhänger mit Leuchtraketen attackiert. Auch während des Spiels werfen sie weiter mit Pyrotechnik, treffen dabei aber ihren Torhüter. In einer Spielunterbrechung müssen die Fans beruhigt und Walke behandelt werden.

walke.jpg

Getroffen: Hansa-Keeper Alexander Walke.

(Foto: picture alliance / dpa)

Das Zweitliga-Duell zwischen den ehemaligen Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf und Hansa Rostock ist nach rund acht Minuten unterbrochen worden. Wolfgang Stark aus Ergolding schickte die Mannschaften in die Kabine, nachdem Hansa-Torwart Alexander Walke von einem Feuerwerkskörper getroffen worden war und behandelt werden musste.

Das Wurfgeschoss kam aus dem Rostocker Block. Anschließend versuchten die Hansa-Fans ihre mitgereisten Anhänger zu beruhigen und forderten sie mit Worten und Gesten auf, sich vernünftig zu verhalten. Erst nach 19-minütiger Unterbrechung wurde das Spiel fortgesetzt.

Bereits vor dem Spiel war es in der Nacht zu schweren Krawallen in Düsseldorf gekommen. Nach Angaben der Behörden wurden am Samstagabend und in der Nacht zum Sonntag bei einem Großeinsatz der Polizei 14 Ordnungshüter verletzt.159 Personen wurden vorübergehend festgenommen, fast ausnahmslos Rostocker Anhänger.

Quelle: n-tv.de, sid

Mehr zum Thema