Olympia

Dreifach-Triumph für Deutschland Friedrich gewinnt Gold im Viererbob

fa5d9fd95cd68a0899ae5e6734fccaec.jpg

Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich genießt die Ankunft nach seinem Finallauf.

(Foto: REUTERS)

Francesco Friedrich kann auch den zweiten und letzten olympischen Bob-Wettbewerb der Männer für sich entscheiden. Damit beschert er "Team Deutschland" neben der 14. Goldmedaille noch eine weitere Ehre.

Francesco Friedrich hat den olympischen Viererbob-Wettbewerb gewonnen und damit Deutschland das 14. Gold bei den olympischen Winterspielen in Pyeongchang beschert. Nach seinem Erfolg im Zweierbob setzte sich Friedrich mit seinen Anschiebern Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis auch im Vierer durch und siegte vor seinem Teamkollegen Nico Walther, der sich zeitgleich mit Südkorea Silber sicherte.

Dabei lag Friedrichs Bob im letzten von vier Läufen besonders gut in der Bahn, sodass der Weltmeister mit über einer halben Sekunde Vorsprung vor Walther und dem Südkoreaner Won Yun Jong (+0,53 Sekunden) ins Ziel fuhr. Der WM-Dritte Walther rundete damit den bemerkenswert starken Auftritt der deutschen Piloten im Alpensia Sliding Centre ab. Im letzten Lauf machte er noch einen Rückstand von 0,07 Sekunden auf Lokalmatador Won wett. "Das ist super. Wir haben souverän die Medaille runtergefahren. Ich bin überglücklich", sagte Walther. Vier Jahre nach der Schmach von Sotschi, als das erfolgsverwöhnte deutsche Team erstmals seit 50 Jahren ohne olympische Medaille geblieben war, sind die deutschen Piloten wieder das Maß aller Dinge.

Einzig bei Vierer-Weltmeister Johannes Lochner stellte sich keine Feierlaune am Abschlusstag der Winterspiele ein. Der 27-Jährige, bei der WM im vergangenen Winter zeitgleich mit Friedrich siegreich, belegte mit einem deutlichen Rückstand von 1,26 Sekunden nur den achten Platz. Lochner haderte schon zur Halbzeit mit seinen Problemen in Kurve zwei. "Ich habe alles probiert. Das ist wohl die einzige Kurve der Welt, die ich einfach nicht auf die Reihe kriege. Leider ausgerechnet bei Olympia", sagte Lochner.

Dreifacher Triumph für Deutschland

Ganz anders Friedrich, der der Konkurrenz von Beginn an keine Chance ließ und im Finale seinen ohnehin schon beruhigenden Halbzeitvorsprung noch einmal ausbaute. Nach dem Finallauf fiel "Friedrich der Große" seinen drei Anschiebern so auch überglücklich um den Hals, Bundestrainer Rene Spies brüllte seine Freude lautstark heraus. "Das ist großartig. Die drei Jungs hinter mir haben das fantastisch gemacht und mir den Rücken freigehalten. Zweimal Gold ist unglaublich", sagte Friedrich im ZDF.

Friedrich hatte am Montag zeitgleich mit dem Kanadier Justin Kripps im Zweierbob gewonnen und ist nun der sechste Doppel-Olympiasieger der Geschichte im Bobsport. Zudem ist Friedrich der jüngste Pilot seit Wolfgang Hoppe 1984, der im großen Schlitten Gold geholt hat. Mit seinem Doppel-Sieg sowie den Olympiasiegerinnen Mariama Jamanka und Lisa Buckwitz im Zweierbob der Frauen triumphiert Deutschland gleich dreifach: Nach Andre Lange und Sandra Kiriasis 2006 ist es erst das zweite Mal, dass ein Land bei den olympischen Winterspielen alle drei Bob-Wettbewerbe für sich entscheiden konnte.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema