Technik

Hilfeseite schon online Apple Pay in Deutschland startklar

Apple Pay startet in Deutschland.jpg

(Foto: Apple)

Möglicherweise können Kunden auch in Deutschland schon bald mit Apple Pay bezahlen. Die Hilfeseite ist bereits online, Apple muss nur noch den Startschuss geben - und die Banken müssen mitspielen.

Nachdem schon seit einigen Tagen darüber spekuliert wurde, gibt es jetzt ein neues Indiz dafür, dass Apple Pay bald in Deutschland starten könnte. "Caschys Blog" hat entdeckt, dass am 24. Oktober bereits die offizielle Support-Seite online gegangen und auch geblieben ist. Wann der Dienst hierzulande tatsächlich in ersten Geschäften zur Verfügung stehen wird, ist aber noch offen. Vielleicht wird Apple den Termin bei seinem Mac-Event am 27. Oktober bekannt geben.

Grundsätzlich kann man Apple Pay an allen Kassen einsetzen, die kontaktlose Zahlungen akzeptieren - beispielsweise mit EC- oder Kreditkarten, die über einen entsprechenden Chip verfügen. Um mit dem iPhone oder der Apple Watch einzukaufen, benötigt man zunächst eine Kredit- oder Debitkarte einer Bank, die Apple Pay unterstützt. Welche Institute das in Deutschland sein könnten, ist noch offen, auf der entsprechenden Seite gibt's dazu bisher keine Informationen. Möglicherweise sind auch bei Apple Pay Mastercard und Visa an Bord, die gerade eine Kooperation mit Googles Android Pay eingegangen sind. Der Mastercard-Service Masterpass steht außerdem demnächst Nutzern von Microsofts "Brieftasche" zur Verfügung.

Für Banken eigentlich nicht attraktiv

Wahrscheinlich werden deutsche Kunden aber erst im kommenden Jahr Apple Pay nutzen können. Weil Banken in Deutschland an Kreditkartenzahlungen kaum etwas verdienen und auch Apple einen Anteil haben will, hat kürzlich ein Experte im Interview mit dem "Handelsblatt" dem Bezahlen per iPhone kurzfristig nur geringe Erfolgschancen eingeräumt. Erst wenn im Laufe des kommenden Jahres die EU-Richtlinie über Zahlungsdienste (PSD) in Kraft tritt, sieht er einen möglichen Durchbruch. Denn dann müssen Banken und Sparkassen Dritten kostenfrei ermöglichen, im Namen ihrer Kunden Zahlungsinformationen abzurufen und weiterzuverarbeiten oder Zahlungen vorzunehmen.

Auch technisch ist nicht jeder iPhone- oder iPad-Besitzer in der Lage, Apple Pay zu nutzen, wenn es in Deutschland starten sollte. Die kontaktlose Bezahlung funktioniert nämlich nur mit Geräten, die einen NFC-Chip haben. Dies sind iPhones ab den 6er-Modellen sowie das iPhone SE. Bei den iPads sind Geräte ab dem iPad Air 2 beziehungsweise dem iPad mini 3 kompatibel. Außerdem kann Apple Pay mit einer Apple Watch verwendet werden, wenn sie mindestens mit einem iPhone 5 verbunden ist.

Quelle: ntv.de, kwe

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.