Technik
Wie will ich als Schurke aussehen? Mit den neuen Emojis haben Nutzer freie Wahl.
Wie will ich als Schurke aussehen? Mit den neuen Emojis haben Nutzer freie Wahl.(Foto: Emojipedia)
Donnerstag, 08. Februar 2018

Superheldinnen, Mücken und Lamas: Das sind die neuen Emojis

Die neuen Emojis für 2018 stehen fest. Die insgesamt 157 neuen und kreativen Symbole sorgen für mehr Diversität, machen Spaß und reichen von absurd über nützlich bis abwegig.

Wer viel über Messenger wie Whatsapp oder Telegram kommuniziert, kommt an Emojis nicht vorbei. Die kleinen Symbole visualisieren Emotionen, Geistes- und Gemütszustände, Berufe, Tiere, Speisen, Länder, Wetterlagen und so ziemlich alles andere, was sich irgendwie in ein Symbol packen lässt. Auch 2018 werden wieder neue Emojis dazukommen um die Palette an Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern. Emoji 11.0 heißt die neue Sammlung, die insgesamt 157 neue Symbole enthält. Zusammengestellt und freigegeben wurden sie vom Unicode Consortium. Auf dessen Website kann man sich alle neuen Symbole anschauen.

In Zukunft können Chat-Partner sich zum Beispiel per Symbol verraten, ob ihnen heiß ist oder sie sich benebelt fühlen. Es gibt Mücken, Hummer, Mikroben, Cupcakes, Ziegelsteine, Piratenflaggen und eine Petrischale. Für Diversität sorgen unter anderem eine rothaarige Frau mit heller Haut, ein dunkelhäutiger Mann mit Afro und eine Superheldin mit rotem Umhang.

Auch andere Symbole, die Frauen, Männer, Helden und Schurken, Berufe oder Körperteile darstellen, bekommen ebenfalls mehr Diversität, unter anderem durch verschiedene Hautfarben oder Frisuren. Auch wer sich immer schon einmal wie ein Nilpferd fühlte oder am liebsten in Lama-Manier um sich spucken möchte, kann dies bald mit Emojis ausdrücken. "Emojipedia" hat bei Youtube ein Video mit den neuen Symbolen veröffentlicht. 

Wann die neuen Symbole auf den Smartphones der Nutzer ankommen, hängt von den Herstellern ab. Die neue Unicode-Zeichentabelle wird wahrscheinlich im Juni 2018 veröffentlicht. Das Consortium geht davon aus, dass die neuen Emojis dann im August oder September auf den ersten Smartphones erscheinen.

Nutzer von iPhones und iPads müssen darauf warten, dass Apple die neuen Emojis implementiert. Android-Nutzer müssen hoffen, dass die Entwickler ihrer Lieblings-Apps die Symbole schnell integrieren - für die Android-Plattform ist nämlich kein System-Update nötig, stattdessen können Entwickler die "Emoji Support Library" nutzen, um ihre App auf dem neuesten Emoji-Stand zu halten.

Quelle: n-tv.de