Technik

Für bleibende Erinnerungen Das sind gute Foto-Drucker

Epson Expression Premium XP7100.jpg

Testsieger Epson Expression Premium XP-7100 druckt schöne, aber teure Fotos.

(Foto: Epson)

Wenn man besondere Fotos nicht nur auf einem Display betrachten, sondern ausdrucken möchte, sollte man dafür einen Drucker kaufen, der das besonders gut beherrscht. Bei Stiftung Warentest wird man fündig.

Die große Masse der geschossenen Fotos wird ein- zweimal auf dem Display betrachtet und gerät dann in Vergessenheit oder wird sogar gelöscht. Doch unter den vielen Hundert Bildern, die man mit dem Smartphone schießt, gibt es solche, die zu schade für husch und weg sind. Man möchte sie in den Händen halten, an die Wand hängen, in ein Album kleben oder verschenken. Dann kann man einen Profi ranlassen oder die Dateien einem Foto-Dienst geben, was gewöhnlich die güsnstigste Alternative ist.

Mehr Kontrolle über die Qualität hat man, wenn man die Bilder selbst ausdruckt. Dann sollte man aber nicht nur das richtige Papier wählen, sondern auch einen Drucker kaufen, der diese Disziplin richtig gut beherrscht. Besonders tief muss man dafür nicht in die Tasche greifen. Allerdings hat man gewöhnlich bei guten Foto-Druckern höhere Tinten-Kosten als bei Office-Druckern. Geräte, die schöne Bilder liefern, ohne das Portemonaie allzu sehr belasten und nebenher auch noch scannen und kopieren können, findet man in der Übersicht von Stiftung Warentest.

Qualität hat ihren Preis

Der Testsieger mit der Gesamtnote 2,4 und der besten Druckqualität (Note 1,9) ist der Epson Expression Premium XP-7100, den man für rund 140 Euro bekommt. Er schnitt im Test auch in den Disziplinen Scannen, Kopieren, Handhabung und Umwelteigenschaften gut ab, seine Vielseitigkeit fand Warentest sogar sehr gut. Allerdings sind bei diesem Gerät die Druckkosten ziemlich hoch, für ein A4-Foto muss man rund 1,40 Euro hinblättern.

Eine Alternative ist der andere Testsieger Canon Pixma TR8550, der ebenfalls das Qualitätsurteil 2,4 erreichen konnte. Mit durchschnittlich rund einem Euro ist der Ausdruck eines A4-Fotos bei ihm immerhin 40 Cent günstiger und er kostet im Online-Handel nur rund 130 Euro. Dafür ist seine Druck-Qualität nicht ganz so gut (2,2) wie beim Epson. Außerdem schwächelt das Canon-Gerät etwas beim Kopieren (2,7). Ansonsten hat der Pixma TR8550 durchweg gute Noten erhalten.

Wenn man nur gelegentlich ein richtig gutes Foto ausdrucken möchte, lohnt sich auch ein Blick auf den Epson Expression Premium XP-6000, den man schon für 90 Euro kaufen kann. Seine Druckqualität ist so gut wie bei den Testsiegern (1,9) und auch in den anderen Disziplinen wurde er nicht schlechter als mit der Note 2,4 bewertet. Allerdings kostet bei diesem Gerät ein A4-Foto durchschnittlich 1,80 Euro.

Geld sparen mit Fremd-Patronen

Für die besten Resultate kommt man an der Originaltinte gewöhnlich nicht vorbei. Wenn man seine Ansprüche aber etwas zurückschraubt, kann man recht viel Geld sparen, wie Stiftung Warentest im vergangenen Jahr festgestellt hat.

Bei Druckern von Epson stammen die qualitativ besten Ersatz-Patronen von KMP (Note 2,4), die bis zu 40 Prozent weniger als die Originale (2,1) kosten. Wer ein Canon-Gerät hat, findet nicht so leicht guten und günstigen Ersatz. Die besten Alternativen stammen von Armor und Edding. Sie erhielten die Gesamtnoten 2,9 und 2,8 und sind nur 10 bis 20 Prozent günstiger als die Original-Patronen (1,8).

ANZEIGE
Canon PIXMA TR8550 Tintenstrahldrucker Multifunktionsgerät schwarz (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax) + USB Kabel & 5 komp. realink Druckerpatronen (Drucken per USB oder WLAN)
*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema