Technik

Lumia 830 und 730 auf der IFA Microsoft zeigt attraktive Smartphones

Lumia 830

Lumia 830

Nokia war einmal, erstmals stellt Microsoft auf der IFA eigene Smartphones vor. Das Lumia 830 soll "ein erschwingliches Flaggschiff" sein, das Lumia 730 ist ein günstiger Selfie-Spezialist.

Noch ist der Marktanteil von Windows Phone ziemlich klein, doch Microsoft gibt sich große Mühe, das Betriebssystem mit attraktivem Smartphones voranzubringen. Auf der IFA am Berliner Funkturm hat das Unternehmen zwei Geräte vorgestellt, die durch besondere Kamerakünste und günstige Preise interessant sind.

Das LTE-fähige Lumia 830 hat auf der Rückseite eine 10-Megapixel-Kamera mit PureView-Technik und optischer Bildstabilisierung. Unter anderem ist es mit ihr möglich, aus 4K-Videos unkompliziert Fotos zu extrahieren. Der Klang soll durch drei Mikrofone bei Filmaufnahmen besonders gut sein. Der OLED-Bildschirm des Geräts ist fünf Zoll groß und hat 1280 x 720 Pixel (296 ppi). Angetrieben wird das Lumia 830 von einem Qualcomm Snapdragon 400, dessen vier Kerne mit 1,2 Gigahertz getaktet sind. Der Prozessor kann auf ein Gigabyte Arbeitsspeicher zugreifen. Intern hat das Gerät 16 Gigabyte Flash-Speicher, der durch microSD-Karten ergänzt werden kann. Der Akku hat eine Kapazität von 2200 Milliamperestunden.

Das Gehäuse des Lumia 830 besteht aus Polycarbonat mit einem breiten Aluminium-Rahmen. Das Gerät misst 139,4 x 70,7 x 8,5 Millimeter und wiegt 150 Gramm. Microsoft verkauft das Gerät noch im September in den Farben Orange, Grün, Weiß und Grau. Die unverbindliche Preisempfehlung des "erschwinglichen Flaggschiffs" beträgt 330 Euro.

Mit 199 Euro UVP ist das Lumia 730 noch wesentlich günstiger. Sein Display ist zwar "nur" 4,7 Zoll groß, hat aber die gleiche Auflösung und daher mit 316 ppi eine höhere Pixeldichte. In ihm arbeitet ebenfalls ein Snapdragon 400 mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher, der Akku hat mit 2220 Milliamperestunden laut Datenblatt sogar eine etwas höhere Kapazität, der interne Speicher ist aber nur acht Gigabyte klein. Außerdem hat das Smartphone keinen Aluminium-Rahmen, sonder ein komplett aus Kunststoff gefertigtes Gehäuse.

Die größte Besonderheit des Smartphones ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Weitwinkelobjektiv auf der Vorderseite, was das Lumia 730 zum "Selfie-Phone" macht. Dafür müssen Nutzer auf der Rückseite mit einer schlichten 6,7-Megapixel-Kamera zufrieden sein. Neben Preis und Frontkamera ist beim Lumia 730 bemerkenswert, dass das Gerät ein Dual-SIM-Smartphone ist. Mit Platz lediglich für eine Telefonkarte, dafür aber LTE-fähig bringt Microsoft das Gerät als Lumia 735 für 219 Euro auf den Markt. Das Lumia 730 misst 134,7 x 68,5 x 8,7 Millimeter und wiegt 130,4 Gramm. Das Lumia 735 ist 0,2 Millimeter dicker und rund vier Gramm schwerer.

Quelle: ntv.de, kwe

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen