Alternsforschung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Alternsforschung

imago83340693h.jpg
24.07.2018 10:10

Frage & Antwort, Nr. 542 Warum die Zeit beim Warten kriecht

Wer kennt es nicht: Wenn man auf etwas wartet, vergeht die Zeit am langsamsten. Hingegen geht ein schöner Urlaub im Nu vorbei. Woran das liegt, daran forschen Psychologen. Und es gibt auch Tipps, was man gegen kriechende Zeit unternehmen kann. Von Kai Stoppel

Falten? Die bekommen im Alter alle. Mit entsprechenden Umwelteinflüssen werden sie jedoch tiefer.
18.01.2018 10:04

Nicht nur die Gene sind schuld Was uns alt aussehen lässt

Falten, Altersflecken, lichtes Haar: Man sieht es uns an, wenn wir älter werden. Doch nicht jeder Mensch altert äußerlich gleich schnell. Und wer jung aussieht, ist oft auch körperlich jung geblieben. An den Genen allein liegt das nicht.

87142791.jpg
17.10.2017 17:36

Studie bestätigt Binsenweisheit Sport macht zehn Jahre jünger

Vor 25 Jahren beginnen Forscher der Karlsruher Universität mit einer einmaligen Langzeitstudie zu Gesundheit und Bewegung. Das Ergebnis: Wer seinen Körper in Schuss hält, altert langsamer und wird seltener krank. Doch mit Sport allein ist es nicht getan.

81978450.jpg
14.10.2017 12:34

Riskant wie Rauchen Einsamkeit verkürzt das Leben

Jeder kennt Momente, in denen man sich einsam fühlt. Das geht vor allem älteren Menschen so. Ein anhaltendes Gefühl von Alleinsein wirkt sich negativ auf die Lebensdauer aus - und steht als Risikofaktor auf einer Stufe neben Fettleibigkeit und Rauchen.

imago61477980h.jpg
20.09.2017 15:15

Weniger Kalorien, längeres Leben Diät verlangsamt das Altern

Die Altersuhr eines Menschen beginnt bei der Geburt an zu ticken - unaufhörlich. Doch er kann sie beeinflussen. Forscher präsentieren neue Erkenntnisse, wie sich das Altern verlangsamen lässt. Wie funktioniert der "positive Anti-Aging-Effekt"?