BDI

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema BDI

15.05.2006 10:17

Von der Politik in die Wirtschaft Röttgen wird BDI-Chef

Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Norbert Röttgen, soll führender Manager des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) werden. Für die Opposition hat der Wechsel ein "Geschmäckle".

24.04.2006 14:47

Wachstum von 1,8 Prozent BDI hebt Prognose an

Die deutsche Industrie fordert von der Bundesregierung mehr Mut in Sachen Reformen. In dem aktuellen Konjunkturreport erwartet der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) für 2006 ein Wirtschaftswachstum von 1,8 Prozent.

07.02.2006 17:39

Streit mit Iran Wirtschaft warnt vor Embargo

Im Streit um das iranische Atomprogramm warnen die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft vor negativen Folgen von Wirtschaftssanktionen. "Die Erfahrung zeigt, dass allgemeine Embargos kein geeignetes Mittel gegen Regime sind", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Ludolf von Wartenberg dem "Handelsblatt".

01.09.2005 09:38

DIHK: Unter ein Prozent Teures Öl drosselt Wachstum

Der hohe Ölpreis wird nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages das Wachstum in Deutschland unter ein Prozent drücken und die Kaufkraft im Lande verringern. Zuvor hatte bereits der BDI seine Prognose gesenkt.

30.08.2005 12:50

Teures Öl BDI-Prognose schmiert ab

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) senkt wegen der Preisrekorde beim Öl seine Prognose für 2005. Es werde immer schwieriger, überhaupt ein Wachstum von einem Prozent im gesamten Jahr zu erreichen, sagte BDI-Volkswirt Kudiß der "Berliner Zeitung".

17.08.2005 18:03

Aufschrei der Entrüstung BDI-Abkehr von Kyoto

Der überraschende Vorstoß aus der deutschen Industrie zur Abkehr von festen internationalen Klimaschutzzielen ist bei Bundesregierung, Union, FDP und Umweltschützern auf Unverständnis gestoßen.

26.05.2005 10:11

Wünsch dir was BDI legt Aufgabenkatalog vor

Industrie-Präsident Thumann meldet Wünsche bei der neuen Bundesregierung an. Beim Kündigungsschutz sieht er nur begrenzten Handlungsbedarf und warnt vor Steuererhöhungen. Es müsse vor allem eine große Steuerreform mit niedrigeren Tarifen für Unternehmen und Arbeitnehmer geben.

01.05.2005 08:16

BDI-Chef in der Kritik Keine Zugeständnisse!

Industriepräsident Thumann ist in den eigenen Reihen in die Kritik geraten. Der BDI-Chef hatte vergangene Woche als Reaktion auf die Kapitalismusschelte der SPD ein "Glaubwürdigkeitsproblem" der Unternehmen eingeräumt.