Comicverfilmungen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Comicverfilmungen

Artemisia ist jetzt eher nicht die Frau, die Kompromisse macht.
08.03.2014 15:30

Blut, Eisen, Hass - und Eva Green "Du kämpfst härter, als du fickst"

Das Blut spritzt, Köpfe fallen und eine schwarz gekleidete Eva Green lässt ihren Zorn über die Ägäis rollen. "300: Rise of an Empire" kommt in die Kinos und bietet stilisierte Ästhetik und muskelbepackte Helden. Allerdings auch ein gutes Maß an purem Hass. Von Markus Lippold

BiewF©Alamode_WBG1.jpg
20.12.2013 10:28

Zwischen Pornografie und Zärtlichkeit Verloren im blauen Ozean der Gefühle

In Cannes erregt "Blau ist eine warme Farbe" die Gemüter. Die einen sind hingerissen von dem Liebesfilm um zwei lesbische Frauen. Die anderen sprechen von Pornografie. Dabei besticht die zärtlich erzählte Geschichte durch intensive Bilder. Das Thema der Comicvorlage verfehlt sie trotzdem. Von Markus Lippold

31.10.2013 08:30

Schau mal, wer da hämmert "Thor" schlägt wieder zu

Jippie Ja Ja Jippie Jippie Jaay! Es gibt ja immer was zu tun. Aber wenn "Thor" seinen Hammer schwingt, geht es bekanntlich nicht darum, ein Regal aufzubauen. Mit "The Dark Kingdom" bekommt der Hüne aus Asgard sein zweites eigenes Kino-Abenteuer spendiert. Und auch Loki darf wieder die Leinwand verteufeln. Von Volker Probst

28.10.2013 11:44

Der Hammer! "Thor"-Premiere in Berlin

Sie könnten unterschiedlicher kaum sein: der bullig-blonde Australier Chris Hemsworth und der feinsinnig-filigrane Brite Tom Hiddleston. Doch auf dem roten Teppich sorgen beide gleichermaßen für Kreischalarm. Und auch Natalie Portman machte zur Premiere von "Thor: The Dark Kingdom" einen Abstecher in die deutsche Hauptstadt.

Dreimal hat Bale Batman gespielt. Doch nun hat er genug.
02.07.2013 07:51

"Seien wir nicht gierig" Christian Bale hat genug von Batman

Lange haben Fans gehofft, Christian Bale könnte noch einmal Batman spielen. Doch nun sorgt der Brite selbst für klar Verhältnisse: Drei Filme seien genug, sagt er. "Seien wir nicht gierig." Und auch zu einem möglichen "Justice League"-Film äußert er sich. Von Markus Lippold