Julian Assange

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Julian Assange

Das Logo der Plattform.
16.07.2012 11:39

"Anonymous Intelligence Agency" Hacker konkurrieren mit Wikileaks

Der Name ist protzig, das Logo voller Anspielungen, die Links sind spärlich: Mit "par-anoia.net" begibt sich das Hackernetzwerk Anonymous in politisches Gewässer von Enthüllungs-Websites wie Wikileaks. Besonders die "20-Jahres-Pläne" Julian Assanges stören die Aktivisten. Auf ihrer Seite: Interna zu Fukushima, ein kopiertes Buch und Zugang zu "The Pirate Bay". Hier kommt der Autor hin

Demonstranten forden die Freilassung von Julian Assange.
29.06.2012 18:52

Wikileaks-Gründer im Schutz Ecuadors Assange schwänzt Polizei-Termin

Julian Assange bleibt weiterhin in der Botschaft Ecuadors und entzieht sich damit dem Zugriff der britschen Polizeibehörden. Zu einem Termin bei Scotland Yard erschien der nicht. Er wolle warten, bis über seinen Asylantrag in Ecuador entschieden sei, sagt seine Anwältin. Hier kommt der Autor hin

Vor der ecuadorianischen Botschaft in London.
23.06.2012 10:03

Gesprächsbedarf in Ecuador Assange lässt Correa grübeln

Am Dienstag spaziert Julian Assange in die ecuadorianische Botschaft in London und bittet um Asyl. Der ecuadorianische Präsident Rafael Correa muss sich nun entscheiden, ob er seiner antiamerikanischen Rhetorik treu bleiben will. Hier kommt der Autor hin

Julian Assange wird nun wohl vor den Menschenrechtsgerichtshof ziehen.
14.06.2012 16:28

Einspruch in Großbritannien gescheitert Assanges letzte Karte

Der Wikileaks-Gründer Julian Assange hat auch mit dem letzten Versuch, seine Auslieferung von einem britischen Gericht verhindern zu lassen, keinen Erfolg. Damit endet der Gang durch die Instanzen wohl vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Hier kommt der Autor hin

Nach der Ablehnung seines Einspruchs kann Assange immer noch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anrufen.
30.05.2012 10:35

Höchste Instanz in Großbritannien Gericht will Assange ausliefern

Der Wikileaks-Gründer Julian Assange soll nach Schweden ausgeliefert werden, wo ihm Vergewaltigung vorgeworfen wird. Seine Anwältin erreicht in letzer Sekunde einen Aufschub von zwei Wochen. Assange selbst fehlt, als die Entscheidung verkündigt wird, er steht zu dieser Zeit im Stau.

Julian Assange, Kopf von Wikileaks.
29.02.2012 11:55

"Er wird für immer Katzenfutter fressen" US-Firma zerpflückt Assange

Von Hackern erbeutete und über Wikileaks zugänglich gemachte interne E-Mails der Sicherheitsfirma "Stratfor" belegen: Die Strategie der USA gegen Julian Assange ist offenbar längst beschlossene Sache, die Klage mit Brief und Siegel seit mehr als einem Jahr ausgearbeitet. In dem Unternehmen heißt es euphorisch: "F*** den Terroristen." von Roland Peters

Schwieriger Charakter: WikiLeaks-Aussteiger Daniel Domscheit-Berg flog kürzlich aus dem Chaos Computer Club.
31.08.2011 13:01

Assange gegen Domscheit-Berg Wikileaks-Streit eskaliert

Die Querelen um die Enthüllungsplattform WikiLeaks weiten sich aus: Wikileaks-Gründer Julian Assange wirft dem Aussteiger Daniel Domscheit-Berg über einen Anwalt den Bruch von Absprachen und Selbstverpflichtungen sowie "ein gesteigertes Maß an Niedertracht" vor.

Julian Assange gab sich auf dem Weg zum High Court in London wenig auskunftsfreudig.
12.07.2011 13:38

Anwalt ist sich sicher Assange hat kaum Chancen

In London kämpft Wikileaks-Gründer Julian Assange in einem Berufungsverfahren gegen seine Auslieferung an Schweden. Dort wird ihm sexueller Missbrauch vorgeworfen. Der Anwalt des 40-jährigen Australiers sieht jedoch nur geringe Chancen auf einen Verbleib seines Mandanten in Großbritannien.