Kartellrecht

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Kartellrecht

11.04.2005 17:31

Gateway kassiert Microsoft zahlt

Der US-Softwareriese Microsoft hat sich mit dem PC-Hersteller Gateway auf eine Beilegung aller kartellrechtlichen Gateway-Ansprüche geeinigt. Microsoft zahlt Gateway 150 Millionen Dollar über einen Zeitraum von vier Jahren.

19.12.2003 13:15

Holtzbrincks Zeitungspoker Kartellamt mahnt ab

Das Bundeskartellamt hat der Übernahme des Berliner Verlages durch die Holtzbrinck-Gruppe eine vorläufige Absage erteilt. Nach dem bisherigen Stand der Prüfung sei dies kartellrechtlich nicht genehmigungsfähig, so Kartellamtspräsident Böge.

12.05.2003 10:07

Konzentration im Showbiz Fusion Warner Music/BMG?

Die Medienkonzerne AOL Time Warner und Bertelsmann planen einem Medienbericht zufolge die Zusammenlegung ihrer Musiksparten. Bislang waren der Bertelsmann Music Group und der britischen EMI Fusionsabsichten unterstellt worden. Ein Zusammenschluss dieser beiden Unternehmen war bereits vor zwei Jahren aus kartellrechtlichen Gründen untersagt worden.

20.01.2003 13:46

Mehr Ministermacht Kartellrecht wird überarbeitet

Die Bundesregierung will das Kartellgesetz (GWB) nach den Worten eines Sprechers des Arbeits- und Wirtschaftsministeriums noch in diesem Jahr ändern. Dabei soll das Instrument der Ministererlaubnis für strittige Fusionsfälle gestärkt werden.

09.12.2002 08:40

Polnischer Sprit-Import PKN Orlen kauft BP-Tankstellen

Der polnische Tankstellen- und Raffineriebetreiber PKN Orlen drängt auf den deutschen Markt. Im Norden des Landes sollen 440 Tankstellen vom britischen Mineralölkonzern BP übernommen werden. Aus kartellrechtlichen Gründen müssen die Briten in Deutschland rund 800 Tankstellen verkaufen.

14.11.2002 16:32

Kartellamt greift ein Bahn macht Rückzieher

Die Deutsche Bahn AG bekommt möglicherweise Ärger mit dem Bundeskartellamt. Grund ist die Aufforderung der Bahn an 330 Lieferanten, durch Preisnachlässe auf gelieferte Waren einen Beitrag zur Sanierung des Unternehmens zu leisten. Das Vorgehen der Bahn stoße auf erhebliche kartellrechtliche Bedenken, teilte das Kartellamt in Bonn mit.

02.09.2002 08:51

Weigerung gesetzwidrig WAZ greift Springer an

Die WAZ-Gruppe hat das Management des Springer-Verlages wegen seiner Weigerung hinsichtlich eines Einstiegs der Essener scharf kritisiert. Darüber hinaus wurde die kartellrechtliche Prüfung eines Erwerbes des 40-prozentigen Springer-Anteils von Leo Kirch angekündigt.