Menschenrechte

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Menschenrechte

AP_19053703279912.jpg
04.07.2019 23:16

Exekutionen in Venezuela UN fordert Auflösung der Sonderpolizei FAES

Oppositionelle sitzen in Haft, Millionen Venezolaner verlassen das Land. Ein UN-Bericht wirft der Regierung in Caracas jetzt vor: Präsident Maduro verfolge eine Strategie, um politische Gegner zu unterdrücken und zu kriminalisieren. Auch die Zahl außergerichtliche Exekutionen sei "schockierend hoch".

100897248.jpg
03.07.2019 09:38

Ausbeutung in Lieferketten Oxfam kritisiert deutsche Supermärkte

Leid, Ausbeutung und Diskriminierung: Laut dem neuen Oxfam-Check tun Aldi, Rewe, Lidl und Co. zu wenig gegen Menschenrechtsverletzungen bei der Warenproduktion. Akuten Nachholbedarf soll es beim Arbeiterschutz und bei Frauenrechten geben. Ein Händler schneidet demnach besonders schlecht ab.

121024279.jpg
04.06.2019 12:59

30 Jahre Tian'anmen-Massaker China erstickt jedes Gedenken im Keim

China hüllt sich zu der blutigen Niederschlagung der Studentenproteste in eisernes Schweigen. Stattdessen überschatten strenge Sicherheitsvorkehrungen den 30. Jahrestag. Nach Aktivisten übt jetzt auch die EU Druck auf die Regierung aus und fordert Anerkennung.

imago79721445h.jpg
24.05.2019 11:55

AfD und FPÖ scheitern Europarat lehnt Rechten-Fraktion ab

47 Mitgliedstaaten sitzen im Europarat. Dessen Ziel ist es Demokratie, Menschenrechte und den Rechtsstaat zu schützen. Vertreter mehrerer rechtspopulistischer Parteien scheiterten deswegen nun am Mehrheitsvotum mit ihrem Wunsch, eine eigene Fraktion zu gründen.

92435341.jpg
17.05.2019 15:47

Bundesrat stärkt Homosexuelle Pseudotherapien sollen verboten werden

Sogenannte Konversionstherapien zielen darauf ab, Schwule und Lesben heterosexuell zu machen. Für derartige Anbieter ist Homosexualität behandlungsbedürftig. Das ist nicht akzeptabel, sagen Vertreter der Bundesländer. Sie fordern ein Verbot und Schadenersatz für Betroffene.

RTR56IN.jpg
03.05.2019 11:54

UN ist "entsetzt" Minderjährige im Iran hingerichtet

Zwei Teenagern im Iran wird Raub und Vergewaltigung vorgeworfen. Sie sollen zu Geständnissen genötigt und in Polizeigewahrsam misshandelt worden sein, so die UN. Nach zwei Jahren in Haft werden die Beschuldigten schließlich ohne fairen Prozess hingerichtet.