Reaktionen und Statements

Sammlung von Artikeln mit Statements und Reaktionen von Politikern, Managern oder Prominenten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport.

Thema: Reaktionen und Statements

picture alliance / Christophe En

imago1011816039h.jpg
17.05.2022 08:39

"Schreit doch, was ihr wollt" Mutiges Coming-out eines englischen Profis

Der Fußball-Profi Jake Daniels unterzeichnet vor Kurzem seinen ersten Profi-Vertrag beim englischen Zweitligisten FC Blackpool. Um seine Karriere richtig beginnen zu können, hat er mit gerade 17 Jahren sein Coming-out. Er will Vorbild sein, doch bis zur Akzeptanz ist es noch ein weiter Weg.

imago0155685475h.jpg
13.05.2022 16:27

In Flugzeugen und Nahverkehr Regierung hält an Maskenpflicht fest

In Deutschland ist die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln vorerst bis 23. September festgelegt. Verkehrsminister Wissing will sie am liebsten sofort abschaffen. Dafür erntet er viel Zuspruch, aber auch Kritik. Die Bundesregierung sieht derzeit jedenfalls keinen Anlass, die Regelung zu ändern.

284673109.jpg
02.05.2022 11:03

"Absurd, wahnhaft, gefährlich" Lawrow empört mit Nazi-Vergleich

"Auch Hitler hatte jüdisches Blut": So versucht Russlands Außenminister Lawrow den Angriff auf die Ukraine zu legitimieren - und sorgt damit für Empörung. Israel nennt die Äußerungen "unverzeihlich" und "skandalös". Der russische Botschafter muss sich nun in Jerusalem erklären.

284916976.jpg
01.05.2022 15:01

"Frieden schaffen ohne Waffen"? Scholz wirft Pazifisten Zynismus vor

Der Bundeskanzler steht im Ukraine-Krieg von zwei Seiten unter Druck. Viele kritisieren Scholz' Handeln als zu zögerlich, andere wollen, dass Deutschland sich ganz aus dem Konflikt heraushält. Mit Vertretern dieser Position geht der Kanzler auf der Mai-Kundgebung der Gewerkschaften hart ins Gericht.

257794415.jpg
27.04.2022 04:46

Büros auf Lebenszeit Kubicki für Befristung von Altkanzler-Privilegien

Angela Merkel und Gerhard Schröder führen zwar keine Regierungsgeschäfte mehr, Anspruch auf ein Büro haben die AltkanzlerInnen dennoch, und das so lange sie leben. FDP-Vize Kubicki rüttelt an diesem Privileg und wirbt für eine zeitliche Befristung. Im Haushaltsausschuss ist die Diskussion bereits im Gange.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen