Reaktionen und Statements

Sammlung von Artikeln mit Statements und Reaktionen von Politikern, Managern oder Prominenten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport.

Thema: Reaktionen und Statements

picture alliance / Christophe En

b548d12463f85b9fc23ae12345bf647b.jpg
21.10.2020 14:39

Reaktion auf Kaderausbootung Mesut Özil bricht sein Schweigen

In der Premier League wird Mesut Özil in diesem Jahr kein Spiel mehr machen. Der 32-Jährige wird von Coach Mikel Arteta nicht für den Kader nominiert. Der ehemalige Nationalspieler ist darüber sehr enttäuscht, will aber weiter für seine Chance kämpfen.

133568007.jpg
19.10.2020 10:20

"Dauerhafter Schaden" Kubicki sorgt sich um Demokratie

Bislang treffen die Regierungen in Bund und Ländern noch die wichtigsten Anti-Corona-Maßnahmen. Bundestagsvizepräsident Kubicki warnt wegen der mangelnden Einbindung des Parlaments vor einem dauerhaften Schaden der Demokratie. Gegenwind bekommt die Kanzlerin auch aus der eigenen Partei.

884f5fd581f7bea8a067ed25b73b5277.jpg
08.10.2020 01:57

Angebliches Heilmittel entdeckt Trump nennt seine Infektion "Gottes Segen"

US-Präsident Trump ist wenige Tage nach seiner Covid-19-Diagnose schon wieder erstaunlich fit. Das hat er nicht nur seinen Ärzten zu verdanken, sondern auch einer experimentellen Antikörper-Behandlung. Die will er durch "Gottes Segen" entdeckt haben und jetzt für alle zugänglich machen. Das dürfte nicht so einfach werden.

0df0106d4a3fe8f3065b2c4ede8791e7.jpg
07.10.2020 09:45

Ab wann sind Reiche reich? Scholz nennt sich "Sehrgut-Verdiener"

SPD-Spitzenmann Olaf Scholz kommt bei Fragen zur Selbsteinschätzung seiner wirtschaftlichen Lage ein wenig ins Schwimmen. Nachdem er sich mit einem monatlichen Salär von mindestens 15.000 Euro zunächst als nicht reich bezeichnet, findet er jetzt eine Kompromiss-Formulierung.

47e8ebca0179e3ee9f4ecc67ee8d0c0b.jpg
01.10.2020 07:03

Versöhnliche Worte für Seehofer Söder bereut Kruzifix-Erlass und Asylstreit

Angesichts der anstehenden Publikation seiner Biografie gibt sich Bayerns Ministerpräsident Söder betont staatsmännisch. Zu den Fehlern, die er in seinem Amt gemacht habe, gehöre auch der Versuch, die AfD rechts zu überholen, sagt er. Und mit seinem Vorgänger Seehofer verbinde ihn mehr, als geglaubt.

"Wir müssen ein bisschen aufpassen, dass wir uns nicht alle daran gewöhnen, dass wir ohne Arbeit leben können", sagte Merz.
21.09.2020 13:56

"Müssen aufpassen" Merz: Viele Deutsche an Leben ohne Arbeit gewöhnt

Die Corona-Pandemie hat Deutschland weiter im Griff. Mit Kurzarbeit wird versucht, Arbeitsplätze trotz Einbußen zu sichern. CDU-Politiker Friedrich Merz äußert nun die Sorge, dass sich zu viele Deutsche an einen Alltag ganz ohne Tätigkeit gewöhnen könnten. Eine Berufsgruppe hat er besonders im Visier.