Russische Außenpolitik

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Russische Außenpolitik

Ein Kämpfer der Freien Syrischen Armee in Aleppo.
12.09.2013 10:13

Stellvertreter-Krieg in Syrien Russland und USA rüsten nach

In Syrien liefern sich Befürworter und Gegner des Assad-Regimes einen erbitterten Krieg. Unterstützt werden sie jeweils von Russland und den USA. Bei den Verhandlungen über einen Ausweg aus der Krise in Genf geht es vor allem auch um dieses Thema.

Putin beim G20-Gipfel in Sankt Petersburg. Der russische Präsident will einen US-Angriff auf Syrien verhindern.
12.09.2013 07:06

Russland und USA starten Syrien-Initiative Putin richtet sich an US-Bürger

Wladimir Putin wendet sich erstmals direkt an die US-Bevölkerung. Dabei spricht der russische Präsident von einem wachsenden Vertrauen zwischen ihm und US-Präsident Obama. Zugleich warnt er vor den Folgen eines Angriffs auf Syrien, der eine neue Terrorwelle auslösen könnte. Die Außenminister beider Staaten wollen noch heute über einen Ausweg aus der Syrien-Krise beraten.

Die Positionen sind klar. Doch eine Einigung ist noch nicht in Sicht.
12.09.2013 02:15

UN-Sicherheitsrat diskutiert nicht über Syrien Kerry und Lawrow sollen es richten

Die Sitzung des UN-Sicherheitsrates hätte sich über Stunden hinziehen können. Es stand ein Resolutionsentwurf zur Diskussion, der Syriens Regierung mit einem Militärschlag droht, sollte sie ihre Chemiewaffen nicht fristgerecht übergeben. Doch die Verhandlungen werden zur Minutensache - und ebnen den Weg für ein Schlüsseltreffen.

unflagge.jpg
11.09.2013 21:15

Westen droht weiter mit Militärschlag in Syrien USA und Russland verhandeln zweigleisig

Erst eine Absage Russlands, jetzt doch eine Sondersitzung - der UN-Sicherheitsrat ist einer der Schauplätze im Ringen um eine Lösung im Syrien-Konflikt. Die Beratungen sollen jetzt fortgesetzt werden. Russland und die USA wollen zudem bilateral verhandeln. Von einem möglichen Militärschlag gegen Assad rücken jedoch weder die Vereinigten Staaten noch Frankreich ab.

Assad bei einem Interview in Damaskus.
10.09.2013 13:29

Moskau gelingt der Durchbruch im Syrien-Konflikt Assad stimmt Chemiewaffenverzicht zu

Syrien will seine Chemiewaffen unter internationale Kontrolle stellen. Die Assad-Regierung werde den Vorschlag aus Moskau annehmen, berichten russische Staatsmedien. Damit kommt Staatschef Assad möglicherweise dem UN-Sicherheitsrat zuvor, der sich noch heute auf Antrag Frankreichs mit einer Resolution gegen sein Land befassen sollte.

  • 1
  • ...
  • 9
  • 10
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen