Schengener Abkommen

Am 14. Juni 1985 unterzeichneten die Regierungschefs von Deutschland, Frankreich und den Benelux-Staaten in Schengen ein Abkommen, das Halteschlangen und Schlagbäume zwischen den EU-Mitgliedstaaten beenden sollte. Seitdem ist der luxemburgische Ort zum Synonym für grenzenlosen Personen- und Warenverkehr in der EU geworden.

Themenseite: Schengener Abkommen

n-tv.de / stepmap.de

58945336.jpg
10.06.2015 17:40

"Außengrenze ist löchrig" CSU findet Gefallen an G7-Kontrollen

Es ist der größte Polizeieinsatz der bayrischen Geschichte: 20.000 Polizisten werden mobilisiert und erwischen freilich nicht nur gewaltbereite G7-Kritiker. Die CSU kann dem Szenario einiges abgewinnen und fordert grundsätzlich mehr Grenzkontrollen.

AP03093001403(1).jpg
16.03.2015 18:14

Falsch verpackt Franzose schmuggelt Ehefrau in Koffer

Beim Anblick eines auffallend großen Gepäckstücks werden polnische Grenzbeamte stutzig. Dass ein Franzose seine eigene Ehefrau im Koffer in die EU schmuggelt, ist wohl noch nie vorgekommen - und zwar nicht wegen der hohen Strafe, die darauf steht.

Nach Seehofers Vorstellungen: Kontrolle am deutsch-österreichischen Autobahn-Grenzübergang Kiefersfelden (Bayern).
08.09.2014 11:25

Kritik an Italien Seehofer will Grenzkontrollen wiederhaben

Aufgrund aktueller Krisen und Konflikte kommen immer Menschen in die Bundesrepublik. Dabei reisen sie über sogenannte sichere Drittstaaten ein, was das Schengen-Abkommen eigentlich ausschließt. CSU-Chef Seehofer will die Flüchtlinge jetzt aufhalten.

Am kommenden Sonntag wird in Griechenland gewählt.
11.06.2012 19:13

Athen will neue Hilfsbedingungen Kapitalkontrolle wird erörtert

Die Kapitalflucht aus Griechenland ist ein großes Thema, das in der Eurozone derzeit diskutiert wird. Dazu gehört im schlimmsten Fall die Aussetzung des Schengen-Abkommens. Die anstehenden Finanzhilfen für Spanien rufen griechische Politiker auf den Plan. In Athen will man bessere Bedingungen für das eigene Paket erreichen. Hier kommt der Autor hin

Vor allem durch die Umbrüche in arabischen Ländern stieg die Zahl der Flüchtlinge an den Außengrenzen der EU zuletzt.
05.06.2012 20:10

Streit um Grenzkontrollen EU-Staaten behalten Autonomie

Während etliche Flüchtlinge nach Europa drängen, gelingt es dem kriselnden Griechenland kaum noch, seine Grenzen zu kontrollieren. EU-Kommission und Mitgliedsländer streiten nun, wer darüber entscheiden darf, ob und wann ein Staat im Schengenraum wieder Grenzkontrollen einführen darf. Hier kommt der Autor hin