Thomas Kemmerich

Bei der Wahl eines neuen Ministerpräsidenten für Thüringen am 5. Februar 2020 setzt sich völlig überraschend FDP-Kandidat Thomas Kemmerich mit den Stimmen von Liberalen, AfD und CDU durch. Es war das erste Mal in der Geschichte der Bundesrepublik, dass die AfD einem Ministerpräsidenten ins Amt half.

Thomas Kemmerich spricht im Landtag. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

imago84315112h.jpg
16.02.2020 15:18

Äußerungen zur AfD CDU-Politiker Zimmer lässt Posten ruhen

Er wich von der Parteilinie ab und schloss eine Minderheitsregierung nicht aus: Der CDU-Fraktionsvize in Sachsen-Anhalt, Lars-Jörn Zimmer, hat mit Aussagen zur AfD eine bundesweite Debatte ausgelöst. Jetzt gibt Zimmer sein Amt im CDU-Landesvorstand auf.

cc10cdcba314f8a184f02dc993c9d3ba.jpg
14.02.2020 06:54

Kemmerich sagt Sitzung ab Thüringen fehlt erstmals im Bundesrat

Die thüringische Regierung besteht derzeit lediglich aus Ministerpräsident Kemmerich. Und dieser sagt seine Teilnahme an der Sitzung des Bundesrats ab. Er wolle nicht provozieren, heißt es. Bei Ex-Regierungschef Ramelow kommt die Entscheidung nicht gut an.

129584026.jpg
12.02.2020 16:50

"Und dann gibt es Neuwahlen" Ramelow will kurz Ministerpräsident werden

In der Regierungskrise in Thüringen hat der frühere Ministerpräsident Ramelow eine neue Idee: Er lässt sich wählen, verabschiedet den Haushalt für 2021 und ruft dann Neuwahlen aus. Der neue Ostbeauftragte votiert für eine Expertenregierung. Die Aufarbeitung, wie es zu dem Chaos kam, hält an.

e7ab466252123c84abac07cf16ece7f9.jpg
10.02.2020 17:09

Wege aus der Regierungskrise Rot-Rot-Grün trifft CDU in Thüringen

In Thüringen suchen die Parteien nach einem Ausweg aus der politischen Krise. Linke, SPD und Grüne treffen sich dafür mit der CDU. Diese will aber nicht für einen linken Ministerpräsidenten stimmen. Landeschef Mohring will derweil die Zukunft der Christdemokraten in großer Runde debattieren.

Weiter keine Mehrheit für Bodo Ramelow in Sicht.
10.02.2020 01:01

Ziemiak lehnt Hilfe ab CDU bleibt bei klarem Nein zu Ramelow

Wie schafft der ehemalige Thüringer Ministerpräsident seine Wiederwahl ohne Stimmen der AfD? Die CDU stellt sich nach Angaben ihres Generalsekretärs Ziemiak weiter quer. Grüne und SPD machen sich für die Wahl des Linken-Politikers stark.

d16cf6dc5028492eb6087c469b41b348.jpg
09.02.2020 19:14

Forderung an CDU und FDP Ramelow warnt vor Staatskrise

Als möglicher Weg aus der politischen Krise in Thüringen zeichnet sich eine Wahl Bodo Ramelows ab. Da ihm eine Mehrheit fehlt, appelliert er an CDU und FDP. Denn das Bundesland sei "auf dem Weg in eine fundamentale Staatskrise". Auch Neuwahlen bringt Ramelow ins Spiel, doch dazu brauche es etwas Zeit.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 4