Auto

Einsteiger für kleines Geld Dethleffs mit neuen Modellen zum Jubiläum

Just90_T7052DBM_2.jpg

Bei stark begrenzten Individualisierungsmöglichkeiten wird der neue Einstieg in die Dethleffs-Welt günstig ab 48.600 Euro angeboten.

(Foto: Dethleffs)

Im kommenden Jahr feiert Reisemobil- und Wohnwagen-Hersteller Dethleffs das 90-jährige Firmenjubiläum. Da wundert es nicht, dass die Allgäuer beim Modelljahr 2021 eine Menge Neues zu bieten haben. Der Kunde profitiert sogar davon, dass sie ein Erfolgskonzept der Konkurrenz übernommen haben.

Just90_T7052DBM_1.jpg

Den Dethleffs Just 90 gibt es in sechs Varianten.

(Foto: Dethleffs)

Arist Dethleffs gilt als der Erfinder des Caravanings, sein 1931 entworfenes "Wohnauto" als der Vorläufer der heutigen Wohnwagen und die von ihm gegründete, gleichnamige Traditionsmarke aus Isny im Allgäu folglich als ältester Hersteller im Land. Und auch wenn das 90-jährige Jubiläum erst 2021 gefeiert wird, profitieren potenzielle Kunden bereits in diesem Jahr von Preisvorteilen bei den Jubiläums-Sondereditionen, wenn die Reisemobile und Caravans des neuen Modelljahrgangs im Spätsommer an den Start gehen.

In doppelter Hinsicht trifft das sogar auf die komplett neue Teilintegrierten-Baureihe "Just 90" zu. Einmal, weil der neue Einstieg in die Dethleffs-Welt unterhalb des Bestsellers "Trend" nach dem Motto "Sofort startklar" ("just ready to camp") reisefertig komplett ausgestattet ist und bei stark begrenzten Individualisierungsmöglichkeiten (nur zehn Optionen und zwei Pakete) entsprechend günstig ab 48.600 Euro angeboten werden kann. Und außerdem, weil ein rund 10.000 Euro teures Jubiläumspaket mit weiteren Annehmlichkeiten wie Markise, SAT-Anlage, 22-Zoll-Flachbild-TV und Dachklimaanlage mit bis zu 1800 Euro Preisvorteil geordert werden kann.

Esprit_I7150DBM_Innenraum_mit_L-Sitzbank.jpg

In den vier Varianten werden Einzel- oder Queensbetten mit L-förmiger Sitzanordnung oder loungeartiger Sitzgruppe mit Längsbänken kombiniert.

(Foto: Dethleffs)

Dethleffs hat sich da wohl von dem Erfolgskonzept des Konkurrenten Knaus-Tabbert inspirieren lassen, deren Teilintegrierter Weinsberg Pepper mit Komplettausstattung quasi als der "Golf unter den Reisemobilen" zum meistverkauften Einzelmodell am Markt avanciert ist. "Wir haben den 'Just 90' speziell auf die vielen Neueinsteiger ausgerichtet", erklärt Alexander Leopold. Der Dethleffs-Vorstandschef hat - wie die gesamte Branche - in der Corona-Krise eine deutlich verstärkte Nachfrage von Reisewilligen registriert, die sich zuvor noch nie für Caravaning interessiert haben. Und denen wäre, davon ist Leopold überzeugt, ein übersichtliches und günstiges Komplettangebot lieber, als sich mühsam durch die oft verwirrende Vielfalt der Produkt-Baureihen und schier endlos langen Optionslisten kämpfen zu müssen.

Sechs Varianten der "Just 90"

Der Dethleffs "Just 90" wird in sechs Varianten angeboten. Die beiden sieben Meter langen Modelle T6812 EB und T6752 DBL unterscheiden sich nur im Schlaf- und Badbereich: Entweder Einzelbetten und Kombibad oder ein mittiges Queens-Doppelbett im Heck und ein Raumbad mit separater Dusche und Toilette. Die Kojen sind durch Treppenstufen bequem zu erreichen, aber so hoch eingebaut, dass darunter Platz für eine riesige, 1,20 Meter hohe Garage ist. Die vordere Sitzgruppe besteht aus einer L-Sitzbank, den beiden drehbaren Frontsesseln und einem optionalen fünften Sitz auf der rechten Seite.

Esprit_I7051DBM_GT_black_1.jpg

Komplett überarbeitet hat Dethleffs auch den Integrierten Esprit-Modelle.

(Foto: Dethleffs)

Die vier größeren Grundrisse (T7052 EB, EBL, DBM und DBL) sind allesamt 7,41 Meter lang. Die jeweils zwei Einzelbetten- und Queensbett-Varianten werden entweder mit einer L-Sitzgruppe oder der immer beliebteren Konfiguration mit zwei Längsbänken kombiniert, wobei die Face-to-Face-Anordnung (jeweils ab 50.500 Euro) 900 Euro teurer ist als die L-Formation. Serienmäßig stehen alle Modelle auf einer Fiat-Ducato-Basis mit Tiefrahmen-Chassis und einem 120 PS starkem 2,3-Liter-Diesel (Euro-6d-temp) mit AdBlue-Abgasreinigung. Alle Just-90-Fahrzeuge sind für vier Personen zugelassen und haben eine zulässige Gesamtmasse von 3,5 Tonnen.

Auch Esprit-Modelle überarbeitet

Komplett überarbeitet hat Dethleffs auch einige Preisklassen höher den Integrierten Esprit. Wichtigste Neuerungen neben einem neuen Außendesign sind ein 30 Zentimeter hoher Doppelboden, der nicht nur für mehr Stauraum sorgt, sondern mit den dort untergebrachten isolierten Tanks auch die Wintertauglichkeit verbessert, sowie ein Längenzuwachs um 20 Zentimeter auf nunmehr 7,81 Meter. Auch hier werden in den vier Varianten jeweils Einzel- oder Queensbetten mit L-förmiger Sitzanordnung oder loungeartiger Sitzgruppe mit Längsbänken kombiniert. Preis: um die 85.000 Euro. Ein elektrisch absenkbares Hubbett über dem Fahrerhaus ist in dem familienfreundlichen I-Modell serienmäßig an Bord. In der Basis ist der 4,5-Tonner mit der 140 PS starken Ausführung des Ducato-Diesels ausgerüstet

Just90_T7052DBL_Lounge-Sitzgruppe_mit_Laengsbaenken_2.jpg

Die vier größeren Grundrisse sind allesamt 7,41 Meter lang.

(Foto: Dethleffs)

Weitere Neuheiten in der Reisemobil-Palette von Dethleffs sind die Jubiläumsmodelle Pulse Classic 90 (ab 61.400 Euro) in vier Grundrissen als Designvariante zur herkömmlichen Pulse-Baureihe sowie, quasi als "Last Edition", der Globetrotter XLI Edition 90. Das 8,72 Meter lange Flaggschiff der Allgäuer zu einem Preis ab 126.000 Euro bekommt noch etwas mehr Luxus (ergonomische Luftschwingsitze, Alde-Warmwasserheizung und einiges mehr) verpasst und wird in einer auf 90 Exemplare limitierten Auflage gebaut, bis im nächsten Jahr dann die Ablösung für den Integrierten kommt.

Bei den Wohnwagen kehrt der traditionsreiche Klassiker Aero im modernen, luftigen Gewand zurück und profitiert bei Preisen zwischen 18.500 und 20.500 Euro ebenfalls von der Jubiläums-Ausstattung. Und als neues Flaggschiff der Caravan-Palette verbreitet der Beduin Scandinavia nordländisches Flair mit jeder Menge Luxus. Entsprechend sind die sieben Varianten des Edel-Wohnwagens mit Aufbaulängen von 6,50 bis 8,05 Meter zwischen 30.000 und 39.000 Euro teuer.

Quelle: ntv.de, Michael Lennartz, sp-x