Auto

Nur ein französischer Traum? Hopium Alpha 0 - Wasserstoffrenner für die Serie

Hopium_Alpha_0_1.jpg

Der Hopium Alpha soll ab 2025 in Serie produziert werden.

(Foto: Hopium)

Es ist inzwischen zu einer Glaubensfrage geworden: Batterie oder Brennstoffzelle? Ein französischer Rennfahrer glaubt an Letzteres und will mit seinem Elektroauto-Startup Hopium den Beweis antreten.

In Frankreich ist der Glaube an die Zukunft wasserstoffgetriebener Fahrzeuge besonders groß. Nicht zuletzt deshalb hat hier der Rennfahrer Olivier Lombard, Spross der Eigner-Familie des Moulin Rouge, das Startup Hopium gegründet, das nun den ersten Prototypen einer künftigen Brennstoffzellen-Limousine namens Alpha 0 vorgestellt hat.

Hopium_Alpha_0_2.jpg

Der Hopium Alpha 0 macht insgesamt eine seht sportliche Figur.

(Foto: Hopium)

Die bisher veröffentlichten Bilder zeigen eine sportlich-elegante Coupé-Limousine mit expressivem Leuchten-Design, zu der bislang nur wenige Eckdaten genannt werden. So soll das Fahrzeug über einem mehr als 500 PS leistenden E-Antrieb verfügen und eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h erreichen. Der Wasserstoffvorrat in den Unterflurtanks soll mehr als 1000 Kilometer Reichweite mit einer Tankfüllung erlauben.

Anfang 2022 will Hopium weitere Details zum künftigen Serienfahrzeug veröffentlichen. Wer schon jetzt überzeugt ist, kann sich gegen die Zahlung einer Reservierungsgebühr von 410 Euro eines der ersten 1000 Exemplare sichern. 2025 will Hopium in die industrielle Produktion einsteigen. Der Kaufpreis soll bei gut 120.000 Euro liegen.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen