Unterhaltung

Komikerin über brutalen Ex Amy Schumer wurde im Schlaf entjungfert

86700388.jpg

Hatte während ihrer Beziehung in einigen Momenten Angst um ihr Leben: Comedian Amy Schumer.

(Foto: picture alliance / Jason Szenes/)

In ihren Fernseh-Interviews bringt Amy Schumer ihr Publikum meist zum Lachen. Mit Oprah Winfrey ändert sich der Ton der US-Komikerin. Erstmals redet sie über einen gewalttätigen Ex-Freund und ihre Erfahrungen mit häuslicher Gewalt.

Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer immer noch sehr präsent. "Ich kann mich noch so genau daran erinnern, auf die Motorhaube eines Autos geschmissen worden zu sein, als ob es vor einer Stunde passiert wäre", sagte die 36-Jährige in einem Interview von Moderatorin Oprah Winfrey.

*Datenschutz

Es habe auch Momente gegeben, in denen sie "vor ihm in Hinterhöfe flüchtete, weil ich Angst um mein Leben hatte", sagte die Drehbuchautorin. Schumer und Winfrey sprachen in dem Interview über ihre Erfahrungen mit häuslicher Gewalt. Sie habe eine Zeitlang versucht, den Missbrauch zu verklären, sagte Schumer. "Er hat nicht realisiert, wie hart er mich angepackt oder geschüttelt oder geschubst hat", habe sie damals gedacht.

Schumers Ex-Freund machte sie nicht nur zu einem Opfer häuslicher Gewalt, er entjungferte die Komikerin auch gegen ihren Willen während sie schlief. Damals habe sie den Vorfall zwar als übergriffig empfunden, hauptsächlich habe sie aber Mitleid mit ihm gehabt. "Ich wollte ihn trösten. Er war mein Freund und hat sich danach so schlecht gefühlt", also schluckte sie vorerst ihren Ärger herunter.

"Wenn sie schläft, heißt das Nein"

Mit heutigem Blick würde sie das Geschehen aber als Vergewaltigung bezeichnen - in ihrer Stand-Up-Show bezeichnete Schumer ihre Entjungferung aber als "grape", einen "gray area rape" ("Grauzonen-Vergewaltigung"). "Es war eine Möglichkeit, etwas aufzubringen, das Leute zum Lachen bringen kann, während sie etwas lernen." Sie habe die Hoffnung gehabt, dass sich männliche Zuschauer, die sich später in einer ähnlichen Situation befänden, daran erinnerten, "wenn sie schläft, heißt das Nein."

Es gebe nicht einen bestimmten Typ Frau, dem so etwas passiere, betonte die Komikerin. "Es kann alle Arten von Frauen treffen." Durch die Erfahrungen mit dem nicht namentlich genannten Ex-Freund sei sie lange Zeit überzeugt gewesen, nicht liebenswert zu sein. Seit Februar dieses Jahres ist Schumer mit dem Koch Chris Fischer verheiratet.

Quelle: n-tv.de, lri/dpa

Mehr zum Thema