Unterhaltung

Bei Mutti ist's am schönsten Balkonien à la Lena

119398371.jpg

Lässt fünf gerade sein: Lena Meyer-Landrut.

(Foto: picture alliance/dpa)

Wohin fährt man in der Corona-Krise in den Urlaub? Fährt man überhaupt in fremde Länder? Diese Fragen beschäftigt nicht nur Otto Normalverbraucher, sondern auch die Promis. Lena scheint für sich schon mal eine Lösung gefunden zu haben.

Glaubt man einer jüngst veröffentlichten Umfrage, dann ist weder Heidi Klum noch Sophia Thomalla oder Helene Fischer die ultimative Traumfrau der deutschen Männer. Stattdessen gaben die meisten Befragten an, sie hätten am liebsten ein Tête-à-Tête mit einer Lena.

*Datenschutz

So landete die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Gewinnerin Lena Gercke, die soeben erst eine Tochter zur Welt gebracht hat, auf Platz zwei in der Beliebtheitsskala. Doch am häufigsten wurde tatsächlich Lena Meyer-Landrut genannt.

Ob die Sängerin, die vor exakt zehn Jahren den Eurovision Song Contest (ESC) in Oslo gewann, von dieser Umfrage wohl auch erfahren hat? So oder so lässt sie es in diesen Tagen auf jeden Fall entspannt angehen. So veröffentlichte sie in jüngster Zeit auf ihrer Instagram-Seite mehrfach Posts, die sie schlicht und einfach beim Genießen des Sommers zeigten.

Ungewohnte Lockenmähne

Auch Lenas jüngste Nachricht kommt ausgesprochen gechillt daher. Wir sehen die 29-Jährige mit Lockenmähne - nicht zum ersten Mal, dennoch nach wie vor ein ungewohnter Anblick. Dazu trägt sie ein knallrotes Bikini-Oberteil, während sie versonnen in die Kamera blinzelt.

"Man nennt es: Sonnenbaden in Mamas Balkonien", schreibt lovely Lena dazu. Mit anderen Worten: Sie lässt offenbar aktuell bei Mutti mal einfach fünf gerade sein.

Was könnte man derzeit auch Besseres tun, als sich an Sommer und Sonne zu Hause, mit den Eltern oder irgendwo in Deutschland zu erfreuen? Die Corona-Krise erschwert die Urlaubsplanung schließlich weiterhin und verhagelt vielen die Lust auf eine Fernreise. Dieses Problem macht selbstredend auch vor den Promis nicht Halt.

Quelle: ntv.de, vpr