Unterhaltung

"Mama Sarah" starb in Kenia Barack Obama trauert um Großmutter

imago0105990882h.jpg

Barack Obama muss den Verlust seiner geliebten Oma verkraften.

(Foto: imago images/The Photo Access)

Die in Kenia lebende Großmutter von Barack Obama und seiner Halbschwester Auma Obama ist gestorben. Mit Erinnerungsfotos, die einst bei ihr daheim in Afrika entstanden, verabschieden sich die beiden in den sozialen Medien von der 99-Jährigen.

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama und seine Halbschwester Auma haben bei Instagram bekannt gegeben, dass die "geliebte Großmutter" der Familie, Sarah Ogwel Onyango Obama, tot ist. Wie "BBC" berichtet, soll sie am Montagmorgen in einem Krankenhaus in Kenia gestorben sein.

Viele hätten sie nur "Mama Sarah" genannt, schreibt der 59-Jährige bei Instagram. Für die Familie sei sie aber nur "Dani" oder "Omi" gewesen. "Wir werden sie sehr vermissen, aber mit Dankbarkeit werden wir ihr langes und außergewöhnliches Leben feiern. (...) Wenn unsere Familie Schwierigkeiten hatte, war ihr Hof ein Zufluchtsort für ihre Kinder und Enkelkinder, und ihre Anwesenheit war eine konstante, stabilisierende Kraft." Dazu veröffentlichte Obama ein Bild von sich und seiner verstorbenen Stief-Großmutter, die die dritte Frau seines Großvaters war.

"Mit großer Traurigkeit geben wir den Verlust unserer geliebten Großmutter Mama Sarah Ogwel Onyango Obama bekannt", erklärt auch Auma Obama, die derzeit an der 14. Staffeln der RTL-Show "Let's Dance" teilnimmt. Und weiter: "Während wir trauern, feiern wir sie auch für das Lachen und die Freude, die sie in unser Leben brachte." Obama veröffentlichte mehrere Bilder, unter anderem eine Aufnahme, auf der sie zusammen mit ihrer Oma und ihrer Tochter Akinyi zu sehen ist.

Auf Twitter schrieb Auma Obama zuvor, sie habe "die wichtigste Person in meinem Leben" verloren. Ihr Herz sei gebrochen, sie wisse aber auch, dass sie "gesegnet" gewesen sei, ihre Großmutter so lange gehabt zu haben. Ihre Oma sei unter anderem ihre Inspiration, ihr Fels und ihr Rückzugsort gewesen. "Ruhe in Frieden, Dani!"

Wie ein Sprecher der Obama-Familie offiziell mitteilte, habe der Tod von Sarah Obama nichts mit dem Coronavirus zu tun. Die 99-Jährige habe sich mehrere Tage unwohl gefühlt. Woran genau Sarah Obama gestorben ist, bleibt bisher unbekannt.

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.