Unterhaltung

Keim im Magen Cathy Hummels rät: Geht gleich zum Arzt!

Ihre Fans machten sich monatelang große Sorgen um Mats Hummels Frau. Immer dünner schien sie zu werden - und es kam die Frage auf: Wo ist der Star-Fußballer eigentlich? Jedenfalls zu selten an der Seite seiner Frau. So schien es. Nun ist aber wieder alles im Lot.

Cathy Hummels lässt ihre Fans wissen, dass sie an einer Magenerkrankung leidet. Deshalb ermuntert sie ihre Fans, bei Symptomen sofort zum Arzt zu gehen. Die Influencerin hat "ein paar harte Monate" hinter sich, wie sie in einem Post auf Instagram erklärt. Der Grund: unkontrollierbare Magenschmerzen. "Wisst ihr, wenn man immer Schmerzen hat, wenn man isst, dann wird das zur Bürde und man leidet." Vergangenen Montag seien die "Krawalle in meinem Magen" so stark gewesen, dass nach wochenlanger Verdrängung nach dem Motto "Wird schon. Ist nicht so schlimm" ein Arztbesuch unausweichlich wurde. Die Diagnose: Hummels hat einen Keim im Magen. Die gute Nachricht: Seit ihr die Mediziner Medikamente verschrieben hätten, befinde sie sich auf dem Weg der Besserung.

In dem ausführlichen Post erklärt Hummels auch ihre Motivation, die Erkrankung öffentlich zu machen: "Mittlerweile fühle ich mich dazu gezwungen, mich dazu zu äußern, weil sich viele von euch auch Sorgen machen." Und: "Ich möchte kein Mitleid, vielmehr will ich aufklären, damit kein falsches äußerliches Bild entsteht."

*Datenschutz

Angefangen haben die Schmerzen demnach nach einem Aufenthalt in Thailand, ihren Followern gibt sie den Rat, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen: "Wenn man weiß, was mit einem ist, dann kann man das Problem am Schopf packen. Wenn man es nicht weiß, weil man verdrängt, dann wird es nur schlimmer. Deswegen lasst euch checken, wenn ihr unsicher seid."

Auch für ihren Sohn will sie natürlich gesund sein: "Ludwig verdient es, eine starke und gesunde Mama zu haben." Der Hinweis darauf, dass man andere nicht nach ihrem Äußeren beurteilen sollte, fehlt natürlich nicht: "Wir dürfen Äußerlichkeiten nicht immer so verurteilen, lasst uns hinter die Fassade schauen und wenn möglich helfen!"

Dass es ihr schon wieder besser zu gehen scheint, erkennt man daran, dass sie ihren Post beendet mit: "Freut euch auf mein Fudge Brownie Rezept!"

Quelle: ntv.de, soe/spot