Unterhaltung

Hallöchen Popöchen! Charlotte Würdig macht auf Kim Kardashian

imago0091410324h.jpg

Charlotte Würdigs neuer Hintern kommt bei ihren Fans äußerst gut an.

(Foto: imago images / Future Image)

Einmal einen Hintern haben wie Kim Kardashian, ohne ein paar Monatseinkommen für eine OP auszugeben - davon hat sicherlich schon die eine oder andere Frau geträumt. Charlotte Würdig macht's vor, ganz simpel und kostengünstig. Wird aus ihr die nächste Reality-TV-Queen?

Viele Frauen träumen von einem Körper wie dem von Kim Kardashian oder ihren Schwestern Khloé und Kylie Jenner. Die drei Reality-TV-Stars haben eine perfekte Sanduhrenfigur - eine Wespentaille gepaart mit riesiger Oberweite, geschwungenen Hüften und einem ausladenden, runden Po.

Was aber tun, wenn man nicht das nötige Kleingeld besitzt, um sich regelmäßig unters Messer zu legen, um Körperfett an einer Stelle abzusaugen und an einer anderen wieder einspritzen zu lassen? Oder wenn man ein Leben abseits des Fitnessstudios haben möchte? Charlotte Würdig hat eine Lösung parat, die viel kostengünstiger und zeitsparender ist als jedes Workout oder Beauty-OP.

Wie die Moderatorin mit ihrem neuesten Instagram-Post beweist, braucht es für Kardashian-Kurven nicht mehr als Photoshop. Auf dem Bild ist die 42-Jährige von hinten auf einer Wiese zu sehen. Sie trägt einen grünen Bikini und sieht über die Schulter lasziv in die Kamera. Auffälliger als ihr Blick ist aber der ungewöhnlich riesige Hintern, den sie unter dem Tanga gekonnt in Szene setzt. Der scheint sich seit den letzten Social-Media-Posts um einiges vergrößert zu haben.

"ImPOsant"

"Ich, nachdem ich zu viele Folgen 'Keeping Up with the Kardashians' geschaut habe", schreibt Würdig in Anlehnung an die Reality-TV-Show des Kardashian-Jenner-Clans zu dem Bild. Der Hashtag "Alles ganz natürlich" gepaart mit einem Pfirsich- und ein Lachemoji, verdeutlicht, dass der Beitrag wohl nicht ganz ernst gemeint ist.

Ob echt oder nicht - bei ihren Fans kommen die neuen üppigen Rundungen sehr gut an. Neben unzähligen lachenden Emojis erhält die 42-Jährige auch viele Flammen-Emojis in den Kommentarspalten. Ihre Follower halten sie also auch mit übertriebenem Photoshop noch für äußerst heiß. Einige lassen sich auch zu dem einen oder anderen Wortspiel hinreißen. "ImPOsant", schreibt ein Fan etwa.

Nur äußerst wenige scheinen ob des aufgeblasenen Hinterns ein wenig irritiert. Offenbar haben sie Würdigs Bildtext nicht vollständig gelesen. So fragen gleich mehrere Fans, ob es sich bei dem Post um einen "Fake" handele und ob sie ihren Hintern "echt" vergrößert habe. "Ohne Caption war ich kurz verwirrt", gesteht eine Followerin erleichtert.

Moderatorin Charlotte Würdig postet seit ihrer Trennung von Noch-Ehemann Sido regelmäßig sexy Aufnahmen von sich auf Instagram - normalerweise allerdings ohne übertrieben bearbeitete Fotos. "Warum nicht? Es tut gut, sich weiblich zu fühlen. Das ist während einer Trennung nicht selbstverständlich", erklärte sie der "Bunte" dazu im vergangenen Sommer. Recht hat sie. Und mit ein bisschen Übung reichen ihre Photoshop-Künste ja für eine eigene Reality-TV-Show, wenn "Keeping Up with the Kardashian" dieses Jahr eingestellt wird.

Quelle: ntv.de, lri

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.