Unterhaltung

Ziel: "Sexiest Man Alive"-Award Clooney witzelt über Titelambitionen

imago0091298755h.jpg

Clooney ist ab Ende Dezember in seinem neuen Film "The Midnight Sky" zu sehen.

(Foto: imago images / ZUMA Press)

Schon zweimal ist George Clooney zum "Sexiest Man Alive" ernannt worden. In einem Radiointerview scherzt der Hollywoodstar nun über seine Ambitionen, den Preis zum dritten Mal zu gewinnen. Auch eine Beraterfunktion für andere Prominente könnte sich der Schauspieler diesbezüglich vorstellen.

Zweimal wurde er schon zum "Sexiest Man Alive" gekürt, aber George Clooney will offenbar mehr. Der 59-jährige Schauspieler scherzte laut "People" bei einem Auftritt in der SiriusXM-Sendung "The Jess Cagle Show", er bewerbe sich für einen dritten Titel: "Niemand hat jemals drei gewonnen."

Clooney wurde 1997 und 2006 zum "Sexist Man Alive" ernannt, und hat anderen Titel-Gewinnern bei ihren Bewerbungen geholfen, wie er weiter witzelte: "Ich habe mit einigen Leuten, Matt Damon und Brad Pitt, an ihren Kampagnen gearbeitet. Ich denke, sie haben sehr gute Arbeit geleistet..." Brad Pitt habe schließlich auch zwei Titel, so Clooney, der auch gerne mit Michael B. Jordan, dem "Sexiest Man Alive 2020" zusammenarbeiten würde, damit dieser noch einmal gewählt wird, scherzte der Hollywood-Star weiter.

Dabei hatte Clooney, der ab dem 23. Dezember bei Netflix in seinem neuen Film "The Midnight Sky" zu sehen ist, seine Fans gerade mit ernsten Nachrichten in Sorge versetzt. Er musste für mehrere Tage ins Krankenhaus, weil er sich eine Bauchspeicheldrüsenentzündung eingefangen hatte, wie die britische Boulevardzeitung "Daily Mirror" berichtete. Fast 13 Kilogramm soll Clooney für die Rolle abgenommen haben. Seine damalige Diät habe wohl schließlich zu der Entzündung geführt. "Ich glaube, ich habe versucht, zu schnell Gewicht zu verlieren und habe wohl nicht richtig auf mich aufgepasst", erklärt Clooney.

Er habe mehrere Wochen gebraucht, bis er sich wieder vollkommen gesund gefühlt habe, was besonders als Regisseur schwierig sei, da man für diesen Job viel Energie benötige. "The Midnight Sky", bei dem Film hat Clooney auch Regie geführt, erzählt eine postapokalyptische Geschichte, in der er einen Wissenschaftler in der Arktis spielt. Neben dem Schauspieler sind weitere Stars wie Felicity Jones ("Inferno") und David Oyelowo ("Selma") zu sehen.

Quelle: ntv.de, jru/spot