Unterhaltung

"Maverick" bekommt neuen "Goose" Co-Star von Cruise in "Top Gun 2" enthüllt

imago80406117h.jpg

Miles Teller wird der neue "Goose".

(Foto: imago/Picturelux)

Im Kultstreifen "Top Gun" stirbt die Rolle des "Goose". In der Fortsetzung kehrt sie jedoch zurück - als Sohn des besten Freundes von Hauptdarsteller Tom Cruise. Der wird auch in der Fortsetzung "Maverick" verkörpern und nun ist auch klar, wer ihm zur Seite steht.

Hollywood-Star Tom Cruise hat für die Fortsetzung des Kampfjetpiloten-Streifens "Top Gun" Verstärkung erhalten. Sein US-Kollege Miles Teller soll in "Top Gun: Maverick" eine wichtige Rolle übernehmen, wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtete. Die Bestätigung lieferte dann Tellers Verlobte Keleigh Sperry.

*Datenschutz

Sperry postete auf Instagram ein gemeinsames Bild mit Teller und gratulierte: "Heute feiern wir Miles. Glückwunsch zu Top Gun." Der 31-Jährige Schauspieler und das Model posierten dabei am Unabhängigkeitstag der Vereinigten Staaten vor der US-Flagge. Das Paar ist seit 2013 liiert und seit einem Jahr verlobt.

Durchbruch dank "Whiplash"

Bekannt wurde Teller durch US-Komödien wie "Project X" und die Verfilmung der Buchreihe "Die Bestimmung" von Veronica Roth. Nach Filmen wie "No Way Out - Gegen die Flammen" oder "Whiplash" zählt er auch im Charakterschauspiel zur aufsteigenden Riege Hollywoods.

Film-Ikone Tom Cruise steht dagegen schon länger für den Part des früheren Kampfpiloten Pete "Maverick" Mitchell fest, der inzwischen als Fluglehrer arbeitet. In dem Originalfilm von 1986 verkörperte Anthony Edwards den Maverick-Kumpel und Navigator Goose, der bei einem Testflug ums Leben kam. Teller soll nun den Sohn von Goose spielen.

Dreharbeiten bereits angelaufen

Die Dreharbeiten für die "Top Gun"-Fortsetzung sind bereits angelaufen. Auch Val Kilmer kehrt in seiner ikonischen Rolle als Tom "Iceman" Kazansky zurück. Das Original wurde von dem 2012 verstorbenen Regisseur Tony Scott inszeniert.

Das Studio Paramount will den Action-Streifen im Juli 2019 in die Kinos bringen. Bei der Fortsetzung wird Joseph Kosinski Regie führen - zusammen mit Cruise hatte er bereits 2013 den Film "Oblivion" gedreht.

Quelle: n-tv.de, mba/dpa

Mehr zum Thema