Unterhaltung

Ein Jahr nach Affären-Beichte Colin Firth trennt sich von seiner Ehefrau

AP_19168644094782.jpg

Colin Firth und seine Frau Livia sind kein Paar mehr.

(Foto: Joel C Ryan/Invision/AP)

Liebes-Aus bei Schauspieler Colin Firth. Nach 22 Jahren gehen der Brite und seine Frau getrennte Wege. Im vergangenen Jahr machten bereits Schlagzeilen um eine Affäre sowie Stalking-Vorwürfe die Runde.

Der britische Schauspieler Colin Firth hat sich nach 22 Ehejahren von seiner Frau Livia getrennt. Das berichtet die britische Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf den Sprecher Firths. Die beiden würden trotz der Trennung eine "enge Freundschaft" aufrechterhalten und seien vereint in der Liebe zu ihren Kindern, hieß es einer Mitteilung zufolge. Das Paar hat zwei Söhne im Alter von 16 und 18 Jahren.

Im vergangenen Jahr gestand Ehefrau Livia, mit ihrem angeblichen Stalker, einem italienischen Journalisten, zwischen 2015 und 2016 eine Affäre gehabt zu haben. Wie britische Medien berichteten, soll sich die Affäre während einer Beziehungspause mit Firth zugetragen haben. Als sich das Ehepaar wieder annäherte, soll der Journalist Livia belästigt haben, woraufhin sie Anzeige erstattete. Publik wurden die Geschichte, weil Gerichtsdokumente an die Öffentlichkeit gelangten.

Colin Firth ist bekannt durch seine Rollen in Filmen wie "Mamma Mia", "Tatsächlich... Liebe", "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" und "A Single Man". Er wurde 2011 mit einem Oscar ausgezeichnet für seine Rolle in dem Historienfilm "The King's Speech". Der 59-Jährige spielt darin den britischen König George VI., den Vater von Königin Elizabeth II., der sein Stottern überwinden muss, um eine Radioansprache im beginnenden Zweiten Weltkrieg zu halten.

Quelle: ntv.de, jpe/dpa/spot