Unterhaltung

"Mr. Bling-Bling" "DSDS"-Gewinner Williams gestorben

90437475.jpg

Alphonso Williams verlor den Kampf gegen den Krebs.

(Foto: picture alliance / Henning Kaise)

Erst vor wenigen Tagen informiert die Familie die Öffentlichkeit. Da steht es um Alphonso Williams bereits schlecht. Seit Wochen kämpft der Sänger gegen den Krebs. Nun ist der frühere "DSDS"-Publikumsliebling gestorben.

Der Sieger der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" von 2017, Alphonso Williams, ist tot. Das berichtet die "Bild"-Zeitung und beruft sich auf die Familie. Der 57-Jährige erlag demnach einem Krebsleiden. Er war die vergangenen Wochen in ärztlicher Behandlung in einem Krankenhaus. Erst vor wenigen Tagen hatte die Familie die neuerliche Erkrankung öffentlich gemacht.

"Es wurde uns nicht nur ein großartiger Entertainer und Sänger genommen, sondern auch einen liebender, warmherziger sowie fürsorglicher Ehemann und Familienvater", zitiert die Zeitung ein Familienmitglied. "Dieser starke Mann hat Monate lang gekämpft, sich nicht einmal darüber beschwert und das beste draus gemacht. So wie wir ihn kennen."

Williams hatte sich 2017 im "DSDS"-Finale durchgesetzt und 500.000 Euro Preisgeld gewonnen. Hinzu kam ein Plattenvertrag. Wegen seiner schrillen Outfits erhielt er von Fans den Spitznamen "Mr. Bling-Bling". Im vergangenen Jahr nahm er an der sechsten Staffel von "Promi Big Brother" teil und belegte den dritten Platz. Williams ist Sohn eines Baptistenpredigers und kam 1980 als US-Soldat nach Deutschland. Er ist ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Die TVNOW-Doku "Alphonso Williams - meine schönste Zeit" blickt zurück auf die Karriere des wohl schillerndsten DSDS-Gewinners aller Zeiten.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, jwu/dpa

Mehr zum Thema