Unterhaltung

Wie Gott sie schuf Die Katze schockt ihre Fans

imago86581724h.jpg

So sieht Daniela Katzenberger direkt nach dem Aufstehen nicht aus.

(Foto: imago/Future Image)

Gerade hat Halloween die sozialen Medien fest im Griff. Beinahe jeder Promi postet sein originelles Kostüm. Da macht auch Daniela Katzenberger keine Ausnahme. Nur hat sie sich für ihre Follower bei Instagram etwas wirklich Besonderes einfallen lassen.

Während sich die meisten Influencer und Prominenten gerade in ihre aufwendigen Halloween-Kostüme schmeißen, macht Daniela Katzenberger das genaue Gegenteil, um ihre Follower zu erschrecken. Bei Instagram zeigt sie sich ganz natürlich schrecklich.

*Datenschutz

Pünktlich zum Gruselfest postet die 33-Jährige ein Foto, das sie offenbar nur wenige Minuten nach dem Aufstehen zeigt. Die sonst mit viel Einsatz geglätteten Haare stehen strubbelig vom Kopf ab, die gewohnten Extensions fehlen. Mit müdem Blick und dunklen Ringen unter den Augen blinzelt sie über eine Kaffeetasse in die Kamera. Dazu schreibt sie lediglich: "Happy Halloween".

Ehrlich und mutig

So viel Selbstironie, Ehrlichkeit und Mut kommt bei ihren Followern natürlich gut an. Viele fühlen sich verstanden und merken an, dass auch sie am Morgen ganz ähnlich aussehen und für Halloween tatsächlich kein Kostüm mehr nötig sei. Allerdings ist es gut vorstellbar, dass die Katze diesbezüglich dann doch noch mal nachlegt im Laufe des Tages. Immerhin ist sie Mutter der vierjährigen Sophia, und gerade bei Kindern ist das inzwischen auch in Deutschland etablierte Fest ein echter Renner.

Vor einigen Tagen postete die Katze ein Foto, das sie mit überlangen roten Fingernägeln und einem bedrohlichen Blick im Stile der Horror-Gestalt Freddy Krüger zeigte. Vielleicht war ja das schon ein erster Hinweis auf das Kostüm, das sie später präsentieren wird. Diesen Namen fand man zumindest auch in den Hashtags zum Bild, das sie außerdem so kommentierte: "Da sich einige immer wieder über meine Fingernägel zu empören. Und auch, wenn es im ersten Augenblick aussieht wie immer: Ich kann auch dezent."

Quelle: ntv.de, nan