Unterhaltung

"Bin jetzt voll paranoid" Dreister Dieb beklaut Bonnie Strange auf Bali

imago94732790h.jpg

Kurz vor ihrer Abreise fiel Bonnie Strange einem gemeinen Dieb zum Opfer.

(Foto: imago images/Future Image)

Bonnie Strange ist äußerst umtriebig in den sozialen Medien. Fast im Minutentakt postet die 33-Jährige Fotos und Storys von sich. Aktuell muss sie das allerdings unter erschwerten Bedingungen tun, denn das It-Girl wurde auf Bali von Unbekannten ausgeraubt.

Seit etwa Mitte November weilt Bonnie Strange samt Tochter Goldie Venus und einigen Freundinnen auf der indonesischen Insel Bali, um sich von ihrem stressigen Alltag auf Ibiza zu erholen. Zwar gibt es auf ihrem Instagram-Account auch von dort regelmäßig Fotos und Videos von ihr zu sehen, doch dreht sie diese derzeit mit ihrem Tablet. Ein Smartphone hat die 33-Jährige gerade nämlich nicht mehr.

*Datenschutz

Schuld daran soll ein unbekannter Mann sein, der die Blondine am Abend vor ihrer geplanten Rückreise überfallen habe, wie sie in ihrer Story erzählt: "Ich war auf dem Nachhauseweg und war auf'm Motorrad hinten drauf, und dann hat uns jemand abgefangen. Der Typ hat mich attackiert und mir meine Tasche vom Körper gerissen." Sie sei mit ihrem Begleiter aus der Stadt rausgefahren, und eben davon wird gemeinhin abgeraten. "Ich bin so traurig, dass das alles so gekommen ist jetzt", so Strange weiter. "Es geht so schnell. Man muss vorsichtiger sein. Ich bin jetzt voll paranoid."

Tasche, Handy, Kreditkarte weg

Und wie das bei Frauen so ist, tragen sie in ihrer Tasche gern den halben Hausstand mit sich herum. Also ist nicht nur das sicherlich nicht ganz kostengünstige Chanel-Exemplar futsch, sondern auch das für Stranges Job als Influencerin dringend notwendige Smartphone sowie ihre Kreditkarte. Und die hätte sie vermutlich zum Kauf eines neuen Gerätes gebraucht. Zum Glück hat das Model ja genug Freundinnen, die ihr nun beim Drehen, Fotografieren und Posten helfen. Und ansonsten muss eben das Tablet herhalten, auch wenn das natürlich kein Dauerzustand ist.

Schon vergangene Woche machte Strange aus dem Urlaub auf Bali Schlagzeilen, als sie - damals noch mit ihrem Handy - mehrere Videos hochlud, in denen sie recht offensichtlich dem Alkohol zugesprochen hatte und das Ganze selbst mit den Worten kommentierte: "Ja, ich bin sehr betrunken, und ja, ich bin eine Mutter. Auch Mütter dürfen betrunken sein." So sah man sie lallend und torkelnd, aber auch knutschend mit einem bislang Unbekannten.

Quelle: ntv.de, nan