Unterhaltung

Nach mehreren Ausfällen Ezra Miller sagt "Sorry"

imago0086542750h.jpg

Nicht so unschuldig, wie er hier aussieht: Ezra Miller.

(Foto: imago images/ZUMA Wire)

In den vergangenen Monaten macht Schauspieler Ezra Miller viele negative Schlagzeilen, wird mehrfach verhaftet. Nun zeigt er erstmals Reue für sein Verhalten und entschuldigt sich bei jenen, denen er geschadet hat. Helfen soll ihm zukünftig eine Therapie.

Ezra Miller unterzieht sich psychologischer Behandlung. Der "The Flash"-Darsteller sorgte im Laufe des vergangenen Jahres immer wieder für negative Schlagzeilen: Miller wurde wegen Randalierens, Körperverletzung und Einbruchs mehrmals verhaftet. Außerdem soll der Hollywoodstar eine Jugendliche manipuliert haben. In einem Statement, das unter anderem "The Hollywood Reporter" vorliegt, entschuldigt sich der Schauspieler nun.

Mehr zum Thema

"Nachdem ich in letzter Zeit durch eine intensive Krise durchgegangen bin, verstehe ich jetzt, dass ich komplexe psychische Probleme habe, und habe jetzt eine Therapie angefangen. Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die ich mit meinem vergangenen Verhalten alarmiert und aufgeregt habe. Ich fühle mich dazu verpflichtet, die notwendige Arbeit zu erledigen, um wieder eine gesunde, sichere und produktive Phase meines Lebens zu erreichen", heißt es in der Erklärung.

Zuletzt stellte sich die Frage, wie Warner Bros. angesichts Millers Skandalen mit der Veröffentlichung von "The Flash" vorgehen wird. Unter anderem soll es Überlegungen gegeben haben, Ezra Miller nur eingeschränkt an der Promotion für den Film teilnehmen zu lassen. Auch die Einstellung des Films sei eine Option, wie "The Hollywood Reporter" berichtete. Der Kinostart ist aktuell für Juni 2023 geplant.

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen