Unterhaltung

Sie trainierte die Stars Fitness-Ikone Mandy Blank ist tot

In der Bodybuilding-Szene war Mandy Blank keine Unbekannte. Mehrfach pumpte sie sich zum Weltmeistertitel. Doch auch viele Promis ließen sich von ihr drillen. Jetzt wird die US-Amerikanerin tot aufgefunden - mit gerade mal 42 Jahren.

Ein Blick auf die Social-Media-Seiten von Mandy Blank genügt, um ihre Faszination bei Fitness-Begeisterten zu verstehen. Blank präsentiert sich nicht nur bis in die letzte Faser durchtrainiert und gestählt, sie versteht es auch, sich und ihren Körper lasziv in Szene zu setzen.

*Datenschutz

Und sie zeigt sich voller Tatendrang. Wer sie als Personal Trainerin buchen wolle, solle sich melden, schreibt sie in diversen Posts. "Reservierungen für 2019 werden jetzt entgegengenommen. Ich möchte heiße, gesunde Körper sehen!", heißt es zum Beispiel an einer Stelle.

Umso entsetzter fallen deshalb die Reaktionen auf die Nachricht von Blanks Tod aus. Die vielleicht größte weibliche Ikone der Fitness-Szene wurde leblos in ihrem Haus in Los Angeles aufgefunden. Blank war gerade mal 42 Jahre alt.

Keine Gewalt, keine Drogen

Die mehrfache Weltmeisterin habe in der Badewanne gelegen, als sie von ihrer Haushälterin entdeckt worden sei, meldet das US-Portal "TMZ". Jede Hilfe kam offenbar zu spät. Die herbei eilenden Rettungskräfte hätten nur noch Blanks Tod feststellen können, heißt es.

Die genauen Umstände, weshalb Blank starb, sind noch völlig ungeklärt. Unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle aus der zuständigen Justizbehörde berichtet "TMZ" jedoch, ein Gewaltverbrechen könne ausgeschlossen werden. Auch seien in der Nähe von Blank keine Drogen oder Alkohol gefunden worden. Eine Autopsie solle nun näheren Aufschluss geben.

Die 1976 geborene Blank gewann 1999 ihre erste Bodybuilding-Weltmeisterschaft - als bis dahin jüngste Teilnehmerin. In der Folge engagierten sie auch diverse Prominente gern als persönliche Fitness-Trainerin. Zu Blanks Kunden zählten etwa Mickey Rourke, Jared Leto und der ehemalige Baseball-Superstar und jetzige Freund von Jennifer Lopez, Alex Rodríguez.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot