Unterhaltung

"Heute wieder so unwitzig" Jauch flüchtet vor seinen Töchtern ins Fernsehen

CCDC0.jpg

Artikel anhören
Diese Audioversion wurde mit Sprachproben unserer Moderatoren künstlich generiert.
Wir freuen uns über Ihr Feedback zu diesem Angebot.

Wo wäre Jauch heute ohne seine nörgelnden Töchter? "Papa, du bist heute wieder so unwitzig", musste er sich anhören, wie Jauch bei WWM verriet. Seine Gegenstrategie hat der Karriere äußerst gutgetan.

Günther Jauch hat vielleicht eine Zutat für das Erfolgsrezept seiner langen Karriere verraten. Dass der RTL-Moderator seit Jahrzehnten derart im Fernsehen präsent ist, wundert selbst enge Freunde wie Thomas Gottschalk. Neben Ehrgeiz und Freude an der Arbeit spielte da aber womöglich die Flucht vor der Familie eine Rolle. Das ließ der Vater vierer Töchter am Montagabend bei "Wer wird Millionär?" durchblicken.

"Finden Ihre Töchter Sie auch peinlich?", musste Jauch von seiner Kandidatin Susanne Munzke wissen. Die Apothekenangestellte hat ebenfalls vier Töchter großgezogen und konnte mit dem Gastgeber Leidensgeschichten austauschen. "Papa, du bist heute wieder so unwitzig", schilderte Jauch eine typische Interaktion mit dem Nachwuchs. Seine Konsequenz: "Ich flüchte dann immer ins Fernsehen. Da sind immer noch ein paar dankbare Menschen."

Jauch: Kompliment für Mutter

Ehe und Familie zogen sich thematisch durch die erste regulär lange Ausgabe von "Wer wird Millionär?" seit langem. Überhangkandidatin Ulrike Gapp aus Bad Waldsee überlegte bei der Frage für 64.000 Euro, was wohl eine atypische Beziehung sein könnte. "Das wäre eine Ehe, wo sich beide gut verstehen", erläuterte Jauch. Bei der Mutter des folgenden Kandidaten Christian Steinhilber schaute der Moderator gern ein zweites Mal hin. "Darf ich ehrlich sein?", sagte er zu der Dame gewandt. "Als Sie die Treppe heruntergekommen sind, dachte ich, Sie sind die Schwester. Donnerwetter!"

91EFC.jpg

"Ich dachte, Sie sind die Schwester. Donnerwetter!"

Die Mutter des Studenten hatte ihn bereits als 18-Jährige bekommen. Bei ihrem 32-jährigen Sohn läuft es in romantischer Hinsicht nicht so rund. Die Suche nach einer Partnerin sei auf dem Land eben ziemlich eingeschränkt, klagte Steinhilber. Er ließ aber durchblicken, dass er einen Umzug in eine größere Stadt erwägt, sollte der Gewinn bei WWM ihm das ermöglichen. "Ab wie viel Euro würden Sie den Beziehungsmotor denn wieder anwerfen?", wollte Jauch wissen. Steinhilber schien am Ende mit 32.000 Euro tatsächlich in einen neuen Lebensabschnitt starten zu wollen. Er hatte nicht gewusst, dass auch Engländer zum Edelweiß "edelweiss" sagen.

Mt der Hälfte musste sich leider Gapp zufriedengeben. Sie wurde für 64.000 Euro gefragt, was bei rund sieben Millionen Deutschen atypisch ist. Die Mitarbeiterin einer Postagentur hätte wissen können, dass Jauch nach einer sogenannten atypischen Beschäftigung wie ihrem Minijob suchte. Gapp tippte jedoch auf die atypische Begabung. Sie fiel auf die Sicherheitsstufe der drei-Joker-Variante herunter.

Was sagen Jauchs Töchter dazu?

Mehr zum Thema

Die fröhliche vierfache Töchtermutter Susanne Munzke freute sich über 32.000 Euro. Jeweils 1500 Euro davon will sie ihren Kindern abgeben. Eine Tochter war mit ins Studio gefahren und durfte sich am Ende noch mal richtig fremdschämen. Ihre Mutter demonstrierte vor den RTL-Kameras ihre morgendliche Gymnastikroutine inklusive Hula-Hoop-Reifen mit gleichzeitigem Armmuskeltraining. 1000 Umdrehungen schaffe sie locker, verkündete die Kandidatin. "Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich um...", warnte Jauch.

Am Ende musste er aber natürlich selbst noch die Hüften schwingen. "So viel zum Thema 'peinlich'", räumte der Moderator ein und dachte da womöglich an seine Töchter. "Schwung geben!", forderte ihn die Kandidatin auf. "Ich oder der Reifen?!", vergewisserte sich Jauch. Rund zwei Umdrehungen mussten an diesem Abend reichen. Nina Heiming aus Xanten am Niederrhein kehrt in zwei Wochen bei WWM mit der 4000-Euro-Frage zurück.

(Dieser Artikel wurde am Montag, 23. Januar 2023 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen