Unterhaltung

Pause bei "hart aber fair" Frank Plasberg zu krank zum Moderieren

128699765.jpg

Hat von den Ärzten eine Zwangspause verordnet bekommen: Frank Plasberg.

(Foto: picture alliance/dpa)

Moderator Frank Plasberg von "hart aber fair" muss einen gesundheitlichen Rückschlag verkraften. Wie die ARD mitteilt, leidet er unter Problemen mit seinem rechten Gleichgewichtsorgan. Seine Talkshow-Tätigkeit muss deshalb auf unbestimmte Zeit pausieren. Eine Vertretung ist aber schon gefunden.

Er ist das Aushängeschild der ARD-Polit-Talkshow "hart aber fair". Doch auch wenn Frank Plasberg hart im Nehmen sein mag, schickt ihn sein Gesundheitszustand nun vorübergehend auf die Bretter.

Wie die ARD bekannt gab, setzt der 62-Jährige die Moderation der Sendung, in der jeden Montag über ein zumeist tagesaktuelles Thema diskutiert wird, auf unbestimmte Zeit aus. Zum Grund für die Pause teilte der Sender Folgendes mit: "Moderator Frank Plasberg leidet an einem temporären Ausfall des rechten Gleichgewichtsorgans. Das Ohr war durch ein lange zurückliegendes Knalltrauma vorgeschädigt. Die Ärzte haben ihm deshalb Ruhe verordnet."

Mit anderen Worten: Plasberg dürfte von Schwindelgefühlen geplagt sein. Seine Vertretung für die kommenden Wochen ist derweil ebenfalls bereits geklärt: Ab 27. Januar übernimmt Susan Link die Moderation der Sendung. Sie hat sich bislang ihre Sporen unter anderem als Moderatorin des "ARD-Morgenmagazins" und der Talkshow "Kölner Treff" beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) verdient. Wie lange sie einspringen muss, steht aktuell noch in den Sternen.

Seit 2001 "hart aber fair"

2001 wurde "hart aber fair" erstmals beim WDR ausgestrahlt. Sechs Jahre später wanderte das Format ins ARD-Hauptprogramm. Moderator der Talkshow war von Anfang an Plasberg, der die Sendung mit einer von ihm gegründeten Produktionsfirma realisiert.

Plasberg kam bereits in den 1980er-Jahren als Journalist zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Beim WDR präsentierte er zunächst die "Aktuelle Stunde", zu deren Redaktionsleiter er später auch wurde. Neben seiner Tätigkeit bei "hart aber fair" kennt man ihn heute auch als Moderator von Quiz-Sendungen. Zudem führte er in der Vergangenheit durch diverse Wahl-Sondersendungen der ARD.

Quelle: ntv.de, vpr