Unterhaltung

"Nennt mich den Weisen" Für Spongebob wird Keanu Reeves zu Gott

EJWAgGGU4AEnJPT.jpg

Strohkopf trifft Schwammkopf: Keanu Reeves im neuen Spongebob-Film.

(Foto: Paramount Pictures)

Der Auserwählte in "Matrix", die Ein-Mann-Armee in "John Wick" und nun als Gottesgestalt im neuen Spongebob-Animationsfilm: Die Karriere von Keanu Reeves nimmt wieder Fahrt auf und sorgt im Netz für Lacher.

Die Karriere von US-Schauspieler Keanue Reeves lag jahrelang auf Eis, doch in diesem Jahr scheint der 55-Jährige seine filmische Wiederauferstehung zu feiern - mit seiner neueste Rolle gleich im doppelten Sinne. Denn Reeves wird für den Animationsfilm "Spongebob - eine schwammtastische Rettung" in die Rolle von Gott schlüpfen.

*Datenschutz

Im Trailer zum Film ist Reeves' Jesus-ähnliches Konterfeit in einem Steppenläufer - ein durch die Prärie treibender ausgetrockneter Busch - zu sehen. "Nennt mich den Weisen - das ist eine runde Sache", gibt Reeves im Trailer zum Besten.

Viele User auf Twitter erklärten nach dem Spongebob-Trailer, 2019 sei das Jahr des Keanu Reeves und sprachen mit einem Augenzwinkern von seiner "atemberaubendsten Rolle". Der Schauspieler sei auf seine alten Tage richtig "versiert" geworden, was seine Rollen angehe. Für Reeves ist es bereits die zweite Rolle in einem großen Animationsfilm in diesem Jahr. Zuvor wurde bekannt, dass er als Sprecher einer der Hauptfiguren im neuen "Toy Story"-Film zu hören sein wird.

Neben den beiden Animationsfilmen wird Reeves eine Fortsetzung zu Matrix und "Bill und Teds verrückte Reise" drehen. Mit dem Actionstreifen "John Wick: Kapitel 3" landete er in diesem Jahr bereits einen Hit an den Kinokassen. Doch auch abseits von Hollywood versucht sich der 55-Jährige. Im futuristischen Videospiel "Cyberpunk 2077" ist er als eine Art Android zu sehen.

Quelle: n-tv.de, mba