Unterhaltung

"Voll edel" Gina-Lisa Lohfink ist nicht wiederzuerkennen

imago92615549h.jpg

So sieht Gina-Lisa Lohfink nicht mehr aus.

(Foto: imago images / Hartenfelser)

Auffällige Tattoos, volle Lippen, schlanke Figur und dazu eine lange blonde Mähne. So kennt man Gina-Lisa Lohfink eigentlich seit Jahren. Nun müssen sich ihre Fans aber an einen völlig neuen Look gewöhnen.

Seit Gina-Lisa Lohfink im Rampenlicht steht, kennt man sie nur als Blondine, mal mit längeren, mal mit kürzeren Haaren. Nun aber hat die 33-Jährige entschieden, sich davon zu verabschieden. Der neue Look ist für manchen sicherlich ein bisschen gewöhnungsbedürftig.

ginalisa2309_69970991_1434460786728584_188531394588034516_n (1).jpg

"Wie Pocahontas", findet Lohfink.

(Foto: Instagram / ginglisa2309)

In ihrer Instagram-Story kann man Lohfink bei ihrem extremen Umstyling begleiten. Dort sind noch einige Fotos und Videos mit blondem Haar zu sehen, doch dem geht es dann alsbald an den sprichwörtlichen Kragen. Die blonden Extensions werden entfernt, das eigenen Haar pechschwarz gefärbt und durch neue, schwarze Extensions ergänzt.

"Ich will als echte Señorita rüberkommen"

Wie die "Bild"-Zeitung erfahren haben will, hatte die ehemalige GNTM-Kandidatin das Blondinen-Image einfach satt. "Ich brauchte mal was Neues! Ich möchte jetzt ein Latina-Schneewittchen sein. Der Look gefällt mir so gut, voll edel", wird sie zitiert.

Ihr Plan ist, ihre Gesangskarriere weiter voranzutreiben. In dieser Woche nimmt sie ein Video mit dem US-amerikanischen Sänger Dante Thomas in Frankfurt auf. In dem Clip zu "All I Need" ist sie dann schon mit der schwarzen Mähne zu sehen. "Ich will da als echte Señorita rüberkommen und die ist natürlich dunkelhaarig und nicht blond. Ich sehe jetzt aus wie Pocahontas", so Lohfink.

Im November 2018 veröffentlichte Gina-Lisa Lohfink mit "Ich gab' keinen Fick" bereits eine eigene Single, und es war nicht ihre erste. Die gab es unter dem Titel "Alles klar" bereits 2010. Mit ihrem ehemaligen Kumpel Florian Wess sang sie außerdem Coverversionen der Eurodance-Hits "Barbie Girl" und "Tarzan & Jane" ein. Diesen Weg will sie nun also mit neuem Look und womöglich dadurch verändertem Image weitergehen.

Quelle: n-tv.de, nan