Unterhaltung

Revival in "Last Man Standing" Heimwerkerkönig Tim Taylor feiert Comeback

imago0090991444h.jpg

Für 2021 ist ein neues Format unter dem Arbeitstitel "Assembly Required" beim Bezahlsender "History" geplant.

(Foto: imago images / United Archives)

In seiner Show "Hör mal, wer da hämmert" begeistert US-Comedian Tim Allen in den 90er Jahren auch das deutsche Publikum. Nun soll sein berühmter Sit-Com Charakter Tim Taylor wieder zum Leben erweckt werden. In einer neuen Serie.

Vor allem durch seine Serie "Hör mal, wer da hämmert" (1991-1999) wurde der US-Komiker und Schauspieler Tim Allen auch in Deutschland ein Star. In der Kult-Sitcom war Allen als Heimwerkerkönig Tim Taylor zu sehen. Ebendiese Figur wird nun in einer anderen Serie mit Tim Allen ihr Comeback feiern.

In einer Folge der finalen Staffel seiner Serie "Last Man Standing" (2011-2021) soll der Schauspieler laut US-Medienberichten nicht nur in der Rolle des Mike Baxter zu sehen sein, sondern eben auch als Tim Taylor. In einem kurzen Teaser-Trailer zeigt der Sender FOX Allen bereits in beiden Rollen.

Neue Show mit Allen und Kollege Karn

Im August war bekanntgeworden, dass Allen und sein Kollege Richard Karn, der als Al Borland in "Hör mal, wer da hämmert" bekannt wurde, wieder eine gemeinsame Heimwerker-Sendung bekommen sollen. Für 2021 ist laut US-Medien ein neues Format - mit zehn Episoden - unter dem Arbeitstitel "Assembly Required" beim Bezahlsender "History" geplant.

In der Show stehen Heimwerker aus den Vereinigten Staaten im Mittelpunkt. Karn soll moderieren, Allen wird als Executive Producer tätig sein und ebenfalls auftreten. 2018 hatte es bereits Berichte über ein mögliches Revival von "Hör mal, wer da hämmert" gegeben, bis heute gibt es dazu allerdings keine offiziellen Ankündigungen.

Quelle: ntv.de, can/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen