Unterhaltung

"Ich hasse kochen" Helen Mirren drückt sich vor der Küche

HelenMirren.jpg

Im Film eine Starköchin, im wahren Leben ein Kochmuffel: Schauspielerin Helen Mirren.

(Foto: REUTERS)

In ihrem neuen Film "Madame Mallory und der Duft von Curry" schlüpft Helen Mirren in die Rolle einer Sterneköchin. Privat kann die 68-jährige Schauspielerin dem Kochen allerdings nichts abgewinnen. ""Ich hasse kochen, das ist überhaupt nicht mein Ding. Allein schon die Einkauferei ist mir ein Graus" sagte Mirren der Zeitschrift "Gala".

Seltsam, dass die Britin trotzdem ein Faible für Kochbücher hat. Dutzende stehen bei ihr im Regal, verrät sie weiter. "Aber am Ende scheitert es dann immer wieder daran, dass ich keine Geduld aufbringen kann, um die Zutaten einzukaufen und zuzubereiten."

Bekannt ist Mirren vor allem für ihre Rolle als Elizabeth II. in dem Spielfilm "Die Queen". 2007 wurde sie dafür mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Ihr neuer Film "Madame Mallory und der Duft von Curry" kommt im August in die Kinos.

Quelle: n-tv.de, jli/dpa

Mehr zum Thema