Unterhaltung

Neue Trophäe zwischen Oscar und Golden Globe Helen Mirren feiert mit goldenem Puddingtopf

32887C00AC7AB67F.jpg1105748845209112565.jpg

In bester Gesellschaft gibt sich Mirren bei der Feier zum goldenen Puddingtopf ganz ladylike.

(Foto: AP)

Eine schräge Trophäe und eine lustige Parade für Helen Mirren: Die britische Schauspielerin, die für ihre Rolle in "Die Queen" mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, ist von der Theatergruppe der ehrwürdigen Harvard-Universität als "Frau des Jahres" gefeiert worden. Die Schauspielerin strahlte zwischen den Studenten, die jährlich zwei Künstlern den "Hasty Pudding"-Preis verleihen.

Bei der traditionellen Parade über den Harvard Square im US-amerikanischen Cambridge winkte die 68-jährige Mirren bei kaltem Winterwetter aus einem offenen Wagen vielen Schaulustigen zu. Eingerahmt war sie von männlichen Studenten in schrillen Frauenkleidern, mit Perücken und Glitzer-Make-Up. Die Preisträger werden zudem mit einem goldfarbenen Puddingtopf geehrt.

Die Auszeichnung wird seit den 1950er Jahren von der Theatergruppe der Universität für "bleibende und beeindruckende Beiträge in der Welt des Entertainments" verliehen - mit einem deutlichen Augenzwinkern. Am 7. Februar wird US-Schauspieler Neil Patrick Harris von den Studenten hofiert. Im vorigen Jahr wurden Marion Cotillard und Kiefer Sutherland gefeiert.

Quelle: n-tv.de, fst/dpa

Mehr zum Thema