Unterhaltung

"Ich war sehr betrunken" Helen Mirren schämt sich für ihr Tattoo

32485359.jpg

Helen Mirren ist ihr Tattoo peinlich.

(Foto: picture alliance / dpa)

Helen Mirren ist ihre Tätowierung peinlich. "Ich war sehr betrunken", gestand die 67-Jährige in der US-Talkshow von Jay Leno. "Damals hatten nur Seeleute und Hells Angels ein Tattoo - und Frauen auf der wilden Seite des Hollywood Boulevards", erklärte sie.

Das Mini-Tattoo, das nach zwei aneinandergefügten X-Buchstaben aussieht, ziert die Daumenwurzel der Schauspielerin. Gestochen wurde es vor langer Zeit in einem Indianer-Reservat in Minnesota, wie Mirren nun verriet.

Mirren wurde im Jahr 2006 für ihre Verkörperung der britischen Königin Elizabeth II. der Oscar verliehen. Zuletzt übernahm sie eine Sprecherrolle in dem Pixar-Film "Die Monster-Uni", der vor vier Wochen auch in deutschen Kinos anlief.

Quelle: n-tv.de, dpa