Unterhaltung

Zum 50. Geburtstag Jada Pinkett-Smith teilt Tupac-Gedicht

AP_19042019407854.jpg

Vermisst ihren verstorbenen Freund: Jada Pinkett-Smith

(Foto: Jordan Strauss/Invision/AP)

Ab den 80er-Jahren bis zu seinem Tod sind Jada Pinkett-Smith und Tupac Shakur beste Freunde. Zum 50. Geburtstag, den der Rapper am Mittwoch gefeiert hätte, zollt die Schauspielerin ihm nun auf ganz besondere Art Tribut: Sie teilt ein bislang unbekanntes Gedicht aus seiner Feder.

Am vergangenen Mittwoch hätte Tupac Shakur seinen 50. Geburtstag gefeiert. In Gedenken an den 1996 verstorbenen US-Rapper hat seine Freundin aus Jugendzeiten, Schauspielerin Jada Pinkett-Smith, nun ein bislang unbekanntes und von ihm handgeschriebenes Gedicht veröffentlicht, das sie über all die Jahre aufgehoben hat.

"Wie viele von euch wissen, ist heute Pacs Geburtstag. Er wäre dieses Jahr 50 geworden und natürlich schwelge ich nun in Erinnerungen", erklärt sie in dem Instagram-Video. "Im Laufe der Jahre hat Pac mir viele Briefe und viele Gedichte geschrieben und ich glaube nicht, dass dieser jemals veröffentlicht wurde."

Der Titel des Gedichts lautet "Lost Soulz", also "Verlorene Seelen". Der Rapper habe auf seinem Album "Gang Related" zwar ein gleichnamiges Lied veröffentlicht, merkt Pinkett-Smith an. Sie glaube jedoch, dass ihre Version des Gedichts das "ursprüngliche Konzept" gewesen und 1995 während seines Gefängnisaufenthalts auf Rikers Island geschrieben worden sei. "Ich glaube nicht, dass es ihm etwas ausgemacht hätte, dass ich das mit euch teile", fügt sie hinzu, bevor sie den Text laut vorliest.

Will Smith war eifersüchtig auf Freundschaft

"Wenn die reinsten Herzen zerrissen werden / Sind verlorene Seelen alles, was übrig bleibt / Auf meinen Knien bitte ich Gott / Mich vor diesem Schicksal zu retten / Lass mich leben, um zu sehen, was Gold in mir war / Bevor es zu spät ist", lauten die ergreifenden letzten Zeilen des Gedichts.

Shakur und Jada Pinkett-Smith hatten sich in den 80er-Jahren an einer Kunstschule in Baltimore kennengelernt. Nach eigenen Angaben war die heutige Schauspielerin und Sängerin zu der Zeit Drogendealerin. Am 13. September 1996 wurde Shakur aus einem vorbeifahrenden Auto heraus erschossen; er war 25 Jahre alt. Der Mord ist bis heute nicht aufgeklärt. Bis zu seinem Tod verkaufte der Rapper weltweit etwa 75 Millionen Tonträger.

Obwohl sie nie eine sexuelle Beziehung mit Shakur geführt habe, habe Pinkett-Smith den Rapper stets abgöttisch geliebt, verriet ihr Ehemann Will Smith vergangenes Jahr in einem Interview. Er sei damals rasend eifersüchtig gewesen. "Für Jada war Pac der Inbegriff von Perfektion", erinnerte er sich und gestand, dass er "nicht Mann genug" gewesen sei, um mit der innigen Beziehung der beiden klarzukommen.

Quelle: ntv.de, lri

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.