Unterhaltung

Nach Corona-Drehstopp Kommt die "Friends"-Reunion endlich?

125614033.jpg

Schon bald sollen Schwimmer, Kudrow, Perry, Cox, Aniston und LeBlanc (v.l.) wieder gemeinsam vor der Kamera und einem Live-Publikum stehen.

(Foto: picture alliance/dpa)

Sehnsüchtig warten Fans der Sitcom "Friends" auf den Moment, in dem Aniston, Cox und Co. wieder gemeinsam vor der Kamera stehen. Aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs musste der Dreh der Neuauflage allerdings erstmal auf Eis gelegt werden. Bald aber soll es endlich losgehen.

Neigt sich der Corona-bedingte Drehstopp dem Ende entgegen? Im Fall des mit Spannung erwarteten Reunion-Specials der Erfolgsserie "Friends" soll das tatsächlich der Fall sein.

Die Dreharbeiten für die HBO-Max-Produktion könnten möglicherweise sogar "bis Ende des Sommers abgeschlossen" sein, wie "Variety" unter Berufung auf den WarnerMedia-Entertainment-Boss, Bob Greenblatt, meldet.

"Zuerst dachten wir, die Ausstrahlung würde sich höchstens um ein oder zwei Monate verzögern, jetzt scheint es aber noch viel länger zu dauern", so Greenblatt. "Wir hoffen, dass wir das Special bis zum Ende des Sommers fertigstellen können, sofern die Sterne günstig stehen und wir hoffentlich wieder in Produktion gehen können."

Nur mit Live-Publikum

Den Sitcom-Ableger ohne Publikum zu drehen, lehnt er zum jetzigen Zeitpunkt nach wie vor ab. "Wir sind der Meinung, dass es einen Wert hat, ein großes, lautes Live-Publikum zu haben, das die Reunion dieser sechs großartigen Freunde miterlebt."

Die einstigen Serienstars Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer sind bei der Reunion (angeblich ohne Drehbuch) in jedem Fall dabei. Das Special wird in der Originalkulisse auf dem Studiogelände von Warner Bros. in Burbank gedreht.

Ursprünglich sollte das Wiedersehen der sechs "Friends"-Stars bei der Einführung auf dem von WarnerMedia unterstützten Streamingdienst HBO Max am 27. Mai verfügbar sein. "Wir hätten es gerne am ersten Tag gehabt, aber gleichzeitig denke ich, wenn wir es im Herbst auf den Markt bringen können, wird es etwas sein, worauf sich das Publikum auch wirklich freuen kann", so Greenblatt weiter. HBO Max wird Serien und Filme von HBO, Warner Bros., TNT, TBS, CNN und andere WarnerMedia-Produktionen zeigen.

Quelle: ntv.de, nan/spot