Unterhaltung

"Wildes Ding" im Animal-Print Kylie Jenner fährt die Krallen aus

imago0101344030h.jpg

Kylie Jenner ist einfach ein Vermarktungsgenie.

(Foto: imago images/MediaPunch)

Kylie Jenner weiß, wie man sich in Szene setzt. Das beweist sie nun beim Shooting für die neuen Produkte ihrer eigenen Kosmetikmarke. Allerdings muss man schon ganz genau hinschauen, um die Influencerin überhaupt zu erkennen.

Ganz schön viel los auf diesem Foto, mag sich der eine oder andere beim Betrachten des neuen Posts auf Kylie Jenners Instagram-Account denken. Doch es lohnt sich, genauer hinzuschauen. Ähnlich dem vom Augenarzt bekannten Lang-Stereo-Test kristallisiert sich nämlich nach und nach das Bild einer katzengleichen Beauty aus dem optischen Chaos heraus.

Auf dem Foto sieht man zunächst nämlich vor allem eins: jede Menge Animal-Print. Decke und Boden bestehen aus bedrucktem Stoff und auch der Sessel in der Mitte des Raums trägt den Look einer Raubkatze.

Auf ihm rekelt sich dann die eigentliche Hauptdarstellerin dieser haarigen Inszenierung: Kylie Jenner, bekleidet mit einem schwarzen Bustier mit Leoparden-Druck, einer ähnlich gemusterten Strumpfhose und High Heels. Die Haare passen farblich zum Rest und fallen ihr in sanften Locken über die nackten Schultern. Auf einem zweiten Foto gewährt Jenner dann auch noch einmal einen genaueren Blick auf ihr bestrumpftes Hinterteil

Jenner ist "ganz aufgeregt"

Der Text zu den beiden Bildern macht deutlich, dass die 23-Jährige damit die Aufmerksamkeit auf die neuen Produkte ihrer Kosmetiklinie "Kylie Cosmetics" lenken möchte. Die kommt nämlich nächsten Montag in die Läden und ist ebenfalls an vielen Stellen mit Raubtierfellmuster bedruckt.

Offenbar lag Jenner gerade diese Linie sehr am Herzen, denn wie sie weiter schreibt, habe sie besonders lange auf diesen Moment gewartet und sei schon ganz aufgeregt.

Wahlaufruf im Bikini

Erst kürzlich machte die Halbschwester von Kim Kardashian und damit Halbschwägerin von US-Präsidentschaftskandidat Kanye West ebenfalls knapp bekleidet schon einmal Werbung, doch ging es ihr dabei um die US-Wahl am 3. November. Im Bikini rief sie ihre fast 200 Millionen Abonnenten dazu auf, sich für die Präsidentschaftswahl registrieren zu lassen.

Wenn die zehn Millionen Follower, denen dieses Foto gefiel, das tatsächlich getan haben, wäre es ein echter Erfolg. Und wenn nur ein Bruchteil der sieben Millionen, die ihren Leo-Look-Post bislang gelikt haben, ihre Produkte kaufen, ist sie gleich noch ein kleines bisschen reicher.

Quelle: ntv.de, nan

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.