Unterhaltung

"Heißeste Mama" Kylie Jenner im Baby- und Liebesglück

AP_18129552112463.jpg

Travis Scott und Kylie Jenner.

(Foto: ESBP/STAR MAX/IPx)

Für Kylie Jenner könnte es zurzeit kaum besser laufen: Gerade erst kürte sie das "Forbes"-Magazin zur baldigen jüngsten Selfmade-Milliardärin. Und auch privat wirkt der Reality-Star einfach glücklich. Könnte sie dem "Kardashian-Fluch" tatsächlich entgangen sein?

Erst vor Kurzem hat Kylie Jenner einen Shitstorm geerntet, als sie vor ihren Fans enthüllte, dass ihre fünf Monate alte Tochter Stormi bereits Ohrlöcher hat. Gegenüber dem neuesten Foto mit ihrem Sprössling sind ihre Follower nun weitaus versöhnlicher gestimmt: "Soooooo niedlich" oder "Heißeste Mama" lauten einige der Kommentare.

*Datenschutz

Manche Fans wundern sich aber auch: "Ich will wissen, wie Stormis Haare so schnell gewachsen sind." Und tatsächlich - Jenners Tochter trägt einen kleinen Dutt auf dem Kopf – und das mit nur fünf Monaten! Viel mehr ist von der Kleinen auch nicht zu sehen, denn Jenner hält sich strikt an ihre selbstaufgestellte Regel, keine Fotos mehr vom Gesicht ihres Nachwuchses zu posten.

Wahrscheinlich auch Stormis Papa und Freund Travis Scott zuliebe. Denn der mag den ganzen Medien-Rummel so gar nicht, wie Jenner und Scott erst kürzlich in ihrem ersten gemeinsamen Interview für das "GQ"-Magazin verrieten. Aus diesem Grund hätte das Paar im vergangenen Jahr auch versucht, Jenners Schwangerschaft so lange wie möglich geheim zu halten. Und auch noch heute ist den beiden - im Gegensatz zum restlichen Kardashian-Jenner-Clan - Privatsphäre enorm wichtig.

Der "Kardashian-Fluch"

Außerdem stellte das Paar im Interview klar, dass es nicht an den sogenannten "Kardashian-Fluch" glaubt. Dieser besagt: Lässt sich ein Mann auf eine der Kardashian-Frauen ein, gerät sein Leben unweigerlich aus den Fugen. "Ich interessiere mich gar nicht für den ganzen Quatsch. Kylie mag mich, so wie ich bin. Ich lebe in meiner eigenen Welt", so Scott. Und auch Jenner glaubt, dass die Männer selbst schuld an ihrem Dilemma sind: "Sie können einfach nicht mit dem ganzen Rummel umgehen", so die 20-Jährige.

Die frischgebackenen Eltern wirken trotz des Trubels um ihr Privatleben glücklich miteinander. Das beweist auch ein Video, in dem Kylie Jenner ihrem Travis 23 Fragen über sich und ihn damit auf die Probe stellt. Der eher schweigsame Rapper schlägt sich ganz ordentlich.

Einen Fauxpas leistet er sich aber doch: Scott kennt anscheinend Jenners Zahnbürste besser als ihre Hunde. Während der Vater ihres Kindes auf Anhieb die Farbe ihrer Zahnbürste weiß, tut er sich bei den Namen von Jenners vier Hunden schwer. Nur einer fällt ihm ein, dann muss der 26-Jährige passen. Ganz schön peinlich!

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, hny

Mehr zum Thema