Unterhaltung

Verliebt - in Cannes & Fashion Lena Gercke postet Pärchen-Foto

leger_cote_d_azur_edition_06_2037.jpg

Springt gern ins kalte Wasser: Lena Gercke.

Seit Anfang April ist Model und Moderatorin Lena Gercke mit dem Werbefilmregisseur Dustin Schöne zusammen. Nach einem ersten Foto, auf dem der Liebste nicht zu erkennen war, geht sie inzwischen offen mit ihrer neuen Liebe um. Jetzt gibt es ein frisches Kuschelfoto aus Cannes. Dort stellte die 31-Jährige die neue Sommer-Kollektion ihres Labels "LeGer by Lena Gercke" vor. Und eigentlich hält sie sich mit solch privaten Bildern lieber zurück, doch möchte sie die Welt an ihrem Glück nun wohl teilhaben lassen. Auf dem Foto stehen Gercke und Schöne auf dem Dach eines Gebäudes, Gercke postet dazu viele schwarze Herzen. Für das Bild hagelt es in den Kommentaren Komplimente und Glückwünsche. "Sehr cooles Paar", schreibt jemand. "Die Lena und der Dustin... Schön", meint ein anderer User. Mit n-tv.de sprach Lena in Cannes über ihre Kollektion - Freundin Karolina Kurkova gesellte sich auch noch dazu.

*Datenschutz

n-tv.de: Du stehst oft im Mittelpunkt - bist du trotzdem aufgeregt, wenn die Klamotten, die du entworfen hast und für die du mit deinem Namen stehst, nun endlich auf den Bügeln hängen?

Lena Gercke: Ja, aber ich bin positiv aufgeregt. Wenn man den Job hat, eine Kollektion zu entwerfen, dann ist das immer spannend und man fragt sich bis zuletzt: wird alles so funktionieren wie ich mir das vorgestellt habe?

Und - bist du zufrieden?

Ja, sehr, wir haben 125 Teile und ich steh' hinter jedem einzelnen. Das ist sehr breit aufgestellt. Richtig wichtig für mich war aber, dass dieser Côte d'Azur-Flair transportiert wird, und auch der 70er-Jahre-Charme sollte rüberkommen - das passt hier einfach so perfekt hin, auch von den Farben, Schnitten und Mustern.

leger_cote_d_azur_edition_02_0548.jpg

"In meinem normalen Leben merke ich nicht, dass ich ein Männertraum bin. Das sagen mir einige immer wieder, aber ich kriege das nicht mit", verriet sie t-online im Interview.

Die Mode ist tragbar …

Oh ja, ganz wichtig! Das ist alles ein bisschen bodenständiger, nicht abgehoben, aber trotzdem romantisch und feminin und vor allem sommerlich! Wir haben ganz weiche Materialien verarbeitet, aber auch robuste Denim-Stoffe. Da ist für jede Frau von Größe 34 bis 44 etwas dabei, denke ich.

Elle Fanning ist neulich vom Stuhl gefallen, weil sie in ihrer eingeschnürten Robe keine Luft mehr bekam …

Oh Gott, das kann dir in meiner Kollektion nicht passieren (lacht)! Wir haben echt darauf geachtet, dass diese Stücke Lust auf Urlaub machen - und da ist doch niemand gern eingeschnürt. Mir ist wichtig, dass Frauen sich in meiner Kleidung wohlfühlen. Trotzdem darf sie sexy und feminin sein. Und sportlich!

Hast du Ikonen, Vorbilder?

In dem Fall ist die Côte d'Azur mein Vorbild. Die klassischen Models auch, so wie Karen Mulder zum Beispiel.

Karen Mulder ist ja eine Ikone der Achtziger - Schulterpolster hast du aber nicht verarbeitet, oder?

imago91483119h.jpg

Lena Gercke hat in Cannes ihre neue Modekollektion präsentiert. Am Rande des Events entstand das Instagram-Foto mit ihrem neuen Freund.

(Foto: imago images / ZUMA Press)

(lacht) Nein, um Gottes Willen. Ich arbeite ja schon eine ganze Weile mit About You zusammen, aber trotzdem ist der ganze Prozess immer noch ein Learning by Doing für mich. Ich habe viel gelernt in den letzten zwei Jahren, ich bin in alle Prozesse involviert.

Das ist viel Arbeit …

… aber auch viel Liebe.

Was machst du anders als andere, die Mode entwerfen?

Ich weiß gar nicht, ob ich so viel anders mache, ich denke ich mache etwas, wofür ich eine Leidenschaft habe, und da es so viele Menschen gibt, mögen manche die Sachen vielleicht, die ich entwerfe. Ich denke gar nicht darüber nach, dass ich unbedingt etwas anders machen will. Muss ja auch nicht jeder alles gut finden (lacht). Mein Anspruch ist, meinen Stil in diesen Brand zu legen, meine Persönlichkeit. Ich würde das alles privat tragen.

Hast du deinen persönlichen Kleiderschrank eigentlich im Griff?

Nein (lacht)! Überhaupt nicht! Mode ist ja sehr schnell geworden. Man muss in ein paar gute Klassiker investieren, und dann drumherum gestalten. Aber ich sortiere auch aus und gebe das an Freundinnen weiter. Und wenn das nicht geht, dann spende ich die Sachen.  

leger_cote_d_azur_edition_12_3518.jpg

Wenn die Männer sie in Wirklichkeit sähen, merkten sie, dass sie auch nur ganz normal ist. "Ich werde nicht oft angesprochen", so Lena weiter im Interview. Mit Dustin Schöne an ihrer Seite wird ihr das aber wohl auch erstmal egal sein.

Was ist ein Must für dich?

Ein gut sitzender Hosenanzug.

Wo kommt deine Mode her? Wer stellt sie her?

Wir haben hohe Standards in der Produktion. Wir gehören ja zu Otto, und die erfüllen einen Katalog an Anforderungen, die einfach gegeben sind. Da gibt es strenge Standards, nach denen wir produzieren, und da halten wir uns auch dran.

Was macht eigentlich deine Freundschaft zu Karolina Kurkova aus?

Wir kennen uns schon lange, sind in derselben Agentur und haben schon so viel Zeit nach und während Jobs miteinander verbracht. Sie ist ein absolutes Vorbild für mich. Sie hat sehr früh angefangen zu arbeiten und ist super professionell.

Sie ist inzwischen ja da ... Karolina, deine Freundschaft mit Lena …

Karolina Kurkova: ... ist wunderbar: Sie ist klug, lustig und zuverlässig. Sie hat einen tollen Stil. Wir sind füreinander da und versuchen, uns so oft wie möglich zu sehen und gemeinsam zu chillen.  

Wirst du oft erkannt und angesprochen?

KK: Ja, aber die meisten sagen dann: Du siehst diesem Model, dieser Kurkova, wirklich verdammt ähnlich (lacht).

Was ist der größte Unterschied im Modelbusiness im Gegensatz zu früher?

kurkova.jpg

Eine gute Freundin von Lena: Karolina Kurkova.

(Foto: Getty Images for Lena Gercke x About You)

KK: Dass jeder berühmt werden kann - er oder sie muss nur genug Follower haben (lacht). Wirklich, durch Instagram und Co., Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten kann fast jeder eine Art Star werden. Das finde ich gut. Da geht es nicht nur um Aussehen, sondern um Stil zum Beispiel. Ich hoffe bloß immer, dass die Leute genug Background haben, um nicht abzuheben, das ist immer gefährlich.

20 Jahre im Modelbusiness …

KK: Oh ja, ich kann es ehrlich gesagt kaum glauben. Ich weiß wirklich ganz genau, was ich alles gemacht habe, aber trotzdem ist die Zeit wie im Flug vergangen. 20 Jahre im Modelbusiness sind auch nochmal anders als andere 20 Jahre (lacht). Aber ich mach das immer noch gern! Es gibt immer noch so viel Neues!

Hast du ein Rezept für deinen Erfolg?

KK: Ich habe echt Disziplin. Und Energie. Und ich lerne gerne Neues dazu. Ich will wissen, was angesagt ist. Ich bin ja auch noch nicht alt, ehrlich gesagt (lacht). Ich mach das zwar seit zwanzig Jahren, aber ich habe mit 15 angefangen! Ich weiß auch, dass ich anders bin, ich bin nicht so eine typische Schönheit.

Lena, sehen wir dich bei der FashionWeek in Berlin?

LG: Ja, da präsentieren wir die neue Herbst/Winter-Kollektion. Ich bin gedanklich eigentlich schon wieder einen Schritt weiter.

Mit Lena Gercke und Karolina Kurkova sprach Sabine Oelmann

Quelle: ntv.de, nan