Unterhaltung

"Zeig' ich eigentlich nie" Lena wird zu anderer Person

imago93503764h.jpg

Erkannt? Lena Meyer-Landrut.

(Foto: imago images/auslöser-photographie)

Was sich Lena wohl bei diesem Auftritt gedacht hat? Ich zeig euch, wo der Frosch die Locken hat? Jedenfalls präsentiert sie sich auf einer Gala in Berlin in einem ganz neuen Look. Da ist sogar sie selbst überwältigt.

An Wandlungsfähigkeit mangelt es Lena Meyer-Landrut definitiv nicht. Das gilt sowohl für die Wahl ihrer Klamotten, die von schicker Abendgarderobe über Trainings-Outfit bis hin zum Boyfriend-Style reichen, als auch für ihre Frisuren. Ob lang oder Bob, offen oder Pferdeschwanz, blond oder braun - mit ihren Haaren hat sie bislang kaum ein Experiment ausgelassen.

imago93508246h.jpg

Auch auf dem roten Teppich zog sie die Blicke auf sich.

(Foto: imago images/Future Image)

So wie beim "Dreamball" am Mittwochabend in Berlin hat man Lena jedoch noch nie zu Gesicht bekommen. Die Gewinnerin des Eurovision Song Contests von 2010 erschien zu der Veranstaltung in einem schwarzen Jumpsuit. Doch der war nicht der eigentliche Hingucker. Vielmehr war es die lange Lockenpracht, die die 28-Jährige zur Schau stellte.

"Es ist so krass"

In einer Instagram-Story ließ Lena ihre Fans daran teilhaben, wie es zu der Typveränderung kam. So postete sie einen Clip, der zeigt, wie ihr Haarstylist gerade Hand bei ihr anlegt. "Hier sind schon mal meine Naturlocken", erklärt sie, während die Kamera in ihren Nacken schwenkt. "Die zeig' ich eigentlich nie", ergänzt sie, bevor ihre natürliche Lockenpracht noch mit Extensions verlängert wird.

Auf dem roten Teppich machten dann nicht nur so manche Beobachter große Augen, als sie die Sängerin sahen. Auch Lena selbst war offensichtlich von ihrem neuen Erscheinungsbild geplättet. "Es ist so krass. Ich bin einfach eine andere Person", lässt sie ihre Follower wissen.

Auf dem "Dreamball" selbst, der eine Charity-Veranstaltung zu Gunsten von krebskranken Frauen ist, lieferte Lena dann auf der Bühne auch eine Akustik-Probe ihres Könnens ab. Möglicherweise der Testlauf für einen weiteren engagierten Einsatz der Sängerin. So wirbt sie aktuell auf ihrer Instagram-Seite auch für die geplanten "Fridays for Future"-Demonstrationen für den Schutz des Klimas an diesem Freitag.

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema