Unterhaltung

Nach Besuch in Flüchtlingslager Lindsay Lohan erwägt angeblich Adoption

imago80163526h.jpg

Sie wolle Kinder retten, sagt Schauspielerin Lindsay Lohan.

(Foto: imago/alterphotos)

Ihre wilden Jahre hat Lindsay Lohan hinter sich - nun will die US-Schauspielerin sesshaft werden. Auch Kinder sind plötzlich ein Thema. Doch weil die 32-Jährige den Richtigen bisher nicht gefunden hat, zieht sie nun auch andere Mittel und Wege in Betracht.

Schauspielerin Lindsay Lohan ("Girls Club - Vorsicht bissig!") ist eher für ihre Eskapaden als für ihre Filmerfolge bekannt. Ob Drogenkonsum oder Alkohol am Steuer, die heute 32-Jährige ließ fast nichts aus - doch nun will Lohan ihr Leben offenbar richtig umkrempeln. Britischen Medienberichten zufolge wünscht sich die Skandalnudel ein Kind. Allerdings fehlt bisher noch der passende Mann dazu.

Die Schauspielerin plant deshalb offenbar eine Adoption. Dass sie die britischen Behörden von ihren Mutterqualitäten überzeugen könnte, ist allerdings nicht unbedingt wahrscheinlich. Zwar hatte sich Lohan zuletzt geläutert gezeigt, wollte ihre Karriere wieder vorantreiben und sesshaft werden - doch ihre Vergangenheit als Partygirl hängt ihr immer noch nach.

Laut den Medienberichten sei in ihr der Kinderwunsch aufgekeimt, nachdem sie in der Türkei ein syrisches Flüchtlingslager besucht habe. Dabei habe sie realisiert, "wie sehr ich Kinder liebe". Sie wolle die Kinder retten und habe auch schon konkrete Vorstellungen für ihre eigene Familie: "Ich würde gerne zwei oder vielleicht vier Kinder haben", so Lohan.

In allzu naher Zukunft will sie diesen Wunsch aber nicht in die Tat umsetzen. "Ich habe noch keine Pläne, meine eigene Familie zu gründen", erklärte Lohan ebenfalls. Sie sei derzeit glücklicher Single und konzentriere sich voll und ganz auf ihre Familie und ihre Freunde. Sie habe zudem nicht vor, wieder in die USA zu ziehen.

Quelle: n-tv.de, jug/spot

Mehr zum Thema