Unterhaltung

Keine Hoffnung auf Heilung Magier Siegfried soll todkrank sein

Siegfried Fischbacher.

An Krebs erkrankt: Siegfried Fischbacher.

(Foto: picture alliance / dpa)

Erst im Mai starb Magier Roy Horn nach einer Infektion mit dem Coronavirus. Nun soll auch sein langjähriger Lebensgefährte und Bühnenpartner Siegfried Fischbacher mit dem Tod ringen. Der 81-Jährige sei unheilbar an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt, heißt es.

Siegfried und Roy - jahrzehntelang waren diese beiden Namen eigentlich nicht auseinanderzudividieren. So machten die beiden in Deutschland geborenen Magier als Duo eine einmalige Karriere. Ihre Zauber-Shows mit allerlei Wildkatzen gehörten lange zu den Top-Attraktionen in Las Vegas - bis Roy Horn 2003 bei einem Auftritt von seinem Tiger Mantacore schwer verletzt wurde.

imago0079172008h.jpg

Mit Roy Horn war er unzertrennlich.

(Foto: imago images/Cinema Publishers Collection)

Horn hat sich von dem Unglück nie wieder vollständig erholt. Seither war er teilweise gelähmt. Als er sich im Frühjahr 2020 auch noch mit dem Coronavirus infizierte, war dies zu viel für seinen ohnehin geschwächten Körper. Der Magier starb am 8. Mai im Alter von 75 Jahren mit einer Erkrankung an Covid-19.

Nun, gerade mal acht Monate später, klopft das Schicksal offenbar auch an die Tür seines einstigen Partners Siegfried Fischbacher. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung ist der 81-Jährige an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Demnach wurde Fischbacher der Tumor zwar in einer zwölfstündigen Operation entfernt. Doch da der Krebs gestreut habe, gebe es keine Hoffnung auf Heilung, heißt es.

Mit allem versöhnt

Fischbacher habe die Klinik auf eigenen Wunsch verlassen, berichtet die "Bild"-Zeitung weiter. Er verbringe die ihm noch verbleibende Zeit auf seinem Anwesen "Little Bavaria" in Las Vegas. Dort werde er von einem Priester und Hospizschwestern umsorgt.

"Siegfried hat keine Angst. Er sagt, er habe 81 tolle Lebensjahre gehabt und sei mit allem versöhnt“, soll ein namentlich nicht genannter Freund des Magiers dem Blatt gesagt haben. Zugleich zitiert die Zeitung aus einem Video Horns, das dieser vor seinem Tod für Fischbacher aufgenommen haben soll: "Ich bin nur vorausgegangen, um alles für dich vorzubereiten. Das wird die beste Show, die du jemals sehen wirst."

Horn und Fischbacher lernten sich bereits in den 1960er-Jahren kennen und machten seither gemeinsam Karriere. Auch privat wurden die beiden zum Paar.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.